Du, ich muss dir etwas sagen ...

© VIEW Fotocommunity

Ein älteres Paar saß auf einer Bank,
ich unauffällig Abstand hielt,
für diese Minuten ich mich bedank',
Zufall hatte mir in die Karten gespielt.

Liebevoll legte er seinen Arm um sie
und schaute sie lange fragend an.
Ihre feuchten Augen vergesse ich nie,
sie plötzlich nur noch weinen kann.

Wusste sie was, was er nicht wusste,
was sie ihm unbedingt sagen musste,
eine Krankheit, bis jetzt nur Verdacht,
die Diagnose es unabdingbar macht.

Dann nahm er sie fest in den Arm,
aber anders als in den Romanen,
die Gefühle, innig und warm,
das Charisma nur zu erahnen.

Alt werden ist unser Bestreben,
aber wie hoch wird der Preis.
Glücklich und gesund leben,
wie lange, das wohl keiner weiß.

Alt werden ist schön, selten heiter,
kann die Lebensqualität dämpfen.
Gerührt ging ich langsam weiter,
musste mit den Tränen kämpfen.


© Wolfgang Sonntag


8 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Du, ich muss dir etwas sagen ..."

Re: Du, ich muss dir etwas sagen ...

Autor: Ella Sander   Datum: 15.03.2019 17:42 Uhr

Kommentar: Oh, wie berührend, lieber Wolfgang.
Traurig schöne Zeilen.

Liebe Grüße
Ella

Re: Du, ich muss dir etwas sagen ...

Autor: possum   Datum: 15.03.2019 23:27 Uhr

Kommentar: Lieber Wolfgang, ja es gibt diese Momente wo man beobachten darf und die Bilder gehen sogleich in die Seele oder beschäftigen uns. Dies hast du in einer Feinheit der Gefühle rüber gebracht, liebe Grüße an dich!

Re: Du, ich muss dir etwas sagen ...

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 17.03.2019 16:58 Uhr

Kommentar: Liebe Ella, liebe possum, liebe -Gefällt mir-,
es ist ein starkes Gefühl, wenn Erzähler und Leser dieselbe Wellenlänge haben ...
Ich danke Euch für eure Kommentare.
Liebe Grüße
Wolfgang

Kommentar schreiben zu "Du, ich muss dir etwas sagen ..."

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.