Der Regen leckt seit Tagen schon am Fenster,
Chimären schleichen zum Gedankenblau;
Fast unbemerkt verfärben sie den Cluster,
Nebeln die lebhaft Firnis zu Tieftraumlosgrau.

Ein blutentleerter Wind drängt in die Tiefen,
Trachtet verflucht sein Totwerk zu vollbringen.
Auch wenn die Tropfen gräulich Geister riefen,
Hör' ich in ihnen - leis' - die Regenbogen klingen.

Regenwind


© Ella Sander


8 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher







Kommentare zu "Regenwind"

Re: Regenwind

Autor: Santos-Aman   Datum: 15.03.2019 10:21 Uhr

Kommentar: wunderschön :) liebe Ella,

und einen Gruß in Deinen Tag
Santos

Re: Regenwind

Autor: Ella Sander   Datum: 15.03.2019 15:22 Uhr

Kommentar: Oh, vielen herzlichen Dank, lieber Santos. Freue mich sehr, dass es Dir gefällt. :)

Ganz liebe Grüße
Ella

Re: Regenwind

Autor: possum   Datum: 15.03.2019 23:25 Uhr

Kommentar: Fantastisch dieses Werk in Schrift und Bild liebe Ella, gern hier angehalten, lieben Gruß!

Re: Regenwind

Autor: Ella Sander   Datum: 16.03.2019 20:49 Uhr

Kommentar: Vielen Dank für den schönen Kommentar, liebe possum.
Ich freue mich sehr, dass die klassische Art zu dichten Anklang findet auch wenn diese nicht mehr unbedingt modern ist. :)

Ganz liebe Grüße
Ella

Kommentar schreiben zu "Regenwind"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.