Du wärst bei mir,
aus Deiner Gruft entflohen,
wir beide würden fliehen
zu Höhenfantasien
und schweben über
schroffe Kiefernwälder
bis unsere Flügelfantasien
verklebt vom Blütenstaub,
auf Silberspiegelseen,
auf Nebellaub,
still durch verheißende
Fluren ziehen.

Wir spielten mit den
Sonnenstrahlen, die unsere
Sehnsuchtsschatten durchglühen.
Und unsere Liebe würde
sich verschmelzen
zu Gletschergipfel unerreichbar weit,
und schmelzen in Weltenmeere
zwei heiße Symphonien.
Ich wollte, Du wärest bei mir,
aus Deiner Gruft entflohen.


© Jürgen Skupniewski-Fernandez


8 Lesern gefällt dieser Text.












Kommentare zu "Ich wünscht........,"

Re: Ich wünscht........,

Autor: humbalum   Datum: 14.02.2019 9:56 Uhr

Kommentar: Liebevolles berührendes Gedicht! Einfach schön! Und wunderbar geschrieben! Klaus

Kommentar schreiben zu "Ich wünscht........,"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.