Ich ging in Freude…


Ich ging in Freude
durch die weiten Felder,
die Ähren standen
merkbar still,
es rauschten leise
die Wälder,
fast ein Schweigen,
nichts war schrill.

Mein Herz sagte mir,
das irgend etwas fehle,
die Sonne schien
und versprühte ihren Charme,
erregt und unruhig
war meine Seele,
der Tag war sommerlich
warm.

Ich sah hoch zu den Wolken
ganz ohne den geringsten Groll,
da fiel mir ganz plötzlich
etwas Vertrautes ein,
dieses melodische Lied
wäre jetzt wundervoll,
das Lied konnte nur
von einer Lerche sein…


© Jürgen


7 Lesern gefällt dieser Text.




Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher





Kommentare zu "Ich ging in Freude"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Ich ging in Freude"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.