Gedanken in der Nacht

Die Uhr schlägt vier, es ist noch dunkel.
Du wartest auf ein kleines Abenteuer,
ich warte auf den Sonnenschein.
Deine Träume sind heiß wie Feuer.

Haltlos treiben wir durch unser Sein.
Bin ich nur ein Lebenspassagier,
ohne Anker und heimatlos?
Was überhaupt bin ich dir
und was ist wohl unser Los?

©Angélique Duvier

Gedanken in der Nacht

© Angélique Duvier


© Angélique Duvier,Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!


19 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher



Kommentare zu "Gedanken in der Nacht"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Gedanken in der Nacht"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.