Abends geh ich durch die Gassen
alles sieht so festlich aus
bunt geschmückt sind viele Fenster
fein verziert ist jedes Haus.
Auch die Straßen sind erleuchtet
Weihnachtssterne blinken dort
und ich gehe langsam weiter
durch den weihnachtlichen Ort.

Warm und fest sind meine Stiefel
damit stapf ich durch den Schnee
Auf mich fallen weiße Flocken
leicht wie Federn spür ich sie
und ich gehe immer weiter
durch die Straßen dieser Stadt
die so viele kleine Gassen
und die alte Kirche hat

Jetzt hör ich die Glocken läuten
zwölfmal läuten sie plus vier
Jesus hat Geburtstag heut´
und diesen feiern wir.


© Dagmar Scholz


1 Lesern gefällt dieser Text.



Beschreibung des Autors zu "Weihnachtszeit"

Weihnachtsgedicht aus meinem Gedichtband - Wortspiele - gibt es im Buchhandel unter ISBN 978-3-8423-2994-2, Paperback, 36 Seite




Kommentare zu "Weihnachtszeit"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Weihnachtszeit"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.