In der kalten Jahreszeit
Macht sich dein Gebrechen breit.
Willst du aus dem Bettchen steigen,
Sehnen, Muskeln müssen leiden.

Kälter werden Fuß und Hände,
schwerer alle Gegenstände,
was dir deine Knochen zeigen,
wenn du dich versuchst zu neigen.

Nasenlaufen, schwerer Schädel.
In den Knochen steckt der Säbel. ...
Ich mach mir dann Heißgetränke,
wobei ich an den Sommer denke.

Resteschnaps, getankt mit Sonne
sind im Tee gemixt nicht ohne.
Und wenn auch nur für kurze Zeit
wirkt eine warme Wohligkeit.

Auf Die Gesundheit !!!


© Jens Lucka


9 Lesern gefällt dieser Text.




Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "In der kalten Jahreszeit ..."

Re: In der kalten Jahreszeit ...

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 03.01.2021 13:32 Uhr

Kommentar: Lieber Jens,
dein Gedicht strahlt Wärme aus. Gute Idee mit der Alkohol Resteverwertung. Ich habe jetzt eine Flasche Glühwein allein vernichtet ... danach hatte ich Gleichgewichtsprobleme ... mein hohes Alter?!
Liebe Grüße Wolfgang

Re: In der kalten Jahreszeit ...

Autor: humbalum   Datum: 03.01.2021 15:23 Uhr

Kommentar: In meinem Dorf gab es einen Typ. Der war so ungefähr 60 Jahre alt. Hatte Übergewicht. Hatte aber immer gute Laune. Hat seine Zigarren geraucht. War mit seinem Beruf erfolgreich. Hat gern mal ein Bier getrunken. Und war ein richtig lebensfroher Mensch. Das war so in meiner Kindheit. Vor 50 Jahren. Dann ging er zum Arzt. Der hat ihm eine Diät verordnet Dann hat er auch keine Zigarren mehr geraucht. Und auch das Bierchen weg gelassen. Hat mit aller Gesundheit gelebt. Ist aber so richtig, von seinem Wesen her, in sich zusammen gefallen. Und von der Fröhlichkeit war auch nichts mehr da. Und nach ein zwei Jahren gesunden Leben ist er gestorben. Damals wurden all die Medizindinger mit Cholesterin und Blutfettwerten modern. Ein riesiges Geschäft weiss man heute. Später habe ich dann gelesen wie wichtig die Seele im Leben ist. Und das eine seel. Gesundheit stark macht. Da hab ich begriffen warum dieser Mann so schnell gestorben ist. Nachdem ihm sein Arzt ein med. gesundes Leben verordnet hat. Es ist also wichtig im Einklang mit dem eigenen Körper und der Seele zu leben. Heute mit Krebs und Schwerbehinderung lebe ich das auch so. Wenn ich morgens das Gefühl habe, am Ende, zu sein. Und das mir für alles die Kraft fehlt. Dann setze ich mich in den Rollstuhl. Putze die Küche. Bringe den Müll raus. Und nach einer Stunde fühle ich mich wieder frisch. Wenn der Mensch nicht aufgibt. Dann weckt er riesige Kräfte in sich. Der Mensch ist stärker als er ahnt. Das erfährst Du aber in keinem Beipackzettel der Pharma. Für wahnsinnig teure Medikamente. Und auch von keinem Arzt erfährt Du das. Das sind Erfahrungen die das Leben zeigt. Für den der etwas im Leben wagt. Was heißt nicht aufgeben ist alles. Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr. Klaus

Re: In der kalten Jahreszeit ...

Autor: Michael Dierl   Datum: 03.01.2021 17:36 Uhr

Kommentar: Ähnliches habe ich auch mal gehört. Darüber habe ich hier erst vor kurzem ein Geschichte geschrieben. Dieser Mann nannte sich Kallus. Hat uns vom Tod und Teufel des Krieges berichtet. War in seinem Element wenn er so loslegte aber nur wenn er seine Flasche Bier mit seinem Fiffi intus hatte. Dann kam man kaum mehr von ihm los. Es war für uns sehr spannend was dieser Mensch durchleben mußte. Niemals aufgeben war auch seine Parole!

LG Michael

Re: In der kalten Jahreszeit ...

Autor: Alf Glocker   Datum: 04.01.2021 8:42 Uhr

Kommentar: Haha - erfrischend!

LG Alf

Re: In der kalten Jahreszeit ...

Autor: Bluepen   Datum: 04.01.2021 9:58 Uhr

Kommentar: Genauso ist es, lieber Jens!

LG - Bluepen

Re: In der kalten Jahreszeit ...

Autor: Jens Lucka   Datum: 04.01.2021 19:28 Uhr

Kommentar: Ich proste euch dankend zu, ihr Lieben. :-)
Liebe Grüße , Jens

Re: In der kalten Jahreszeit ...

Autor: Verdichter   Datum: 17.01.2021 13:30 Uhr

Kommentar: Hallo Jens, dazu sage ich auch nicht nein. Tee mit Schuss is schon legger...
Und: kann man auch ganz allein genießen, Corona tauglich also, dein Rat.
(wenn' mit anderen auch ungleich besser ist...)

Gruß, Verdichter

Re: In der kalten Jahreszeit ...

Autor: Michael Dierl   Datum: 17.01.2021 17:07 Uhr

Kommentar: He,Heeeee....so geht das nichhhh! Wartet mal ich will mit------prosten. Hatte letzte Woche mir eine Flasche Eierlikör geordert. Nun ja, eigentlich zu diversen Anlässen aber ich mach mal 'ne Ausnahme! Prost zusammen auf ein Glas oder auch 4! :-)

LG Michael

Re: In der kalten Jahreszeit ...

Autor: Verdichter   Datum: 17.01.2021 17:16 Uhr

Kommentar: Oh, Micha, wahrscheinlich klinge ich inzwischen wie eine Schnapsdrossel, aber bei Eierlikör lade ich mich zu deiner Party sofort selbst ein! Hmmm...

Gruß, Verdichter

Re: In der kalten Jahreszeit ...

Autor: Michael Dierl   Datum: 17.01.2021 17:23 Uhr

Kommentar: Eigentlich wollte ich Dich hiermit ein wenig bedauern wie - armer Kerl schon voll - aber kommt nichhhh ich die Tüte! Das Gegenteil ist der Fall! Hier mal mein Spezialrezept. Eine Tasse Kakao, mit viel Kakao, dann Eierlikör oder Amaretto. Beides macht süchtig auch in kleinen Dosierungen! Ich meine so leidenschaft süchtig!!! Die beiden Versionen hatte ich im Harz zum 1. Mal kennen gelernt. Nannten sich Lumumba - warum auch immer! Das Zeug ist einfach GEIL!!!!! Sorry!!! Das Verhältnis von Eierlikör oder Amaretto zum Kakao muss man selber rausfinden! Ein Doppelter muss aber schon noch auf eine große, heiße Tasse!!! Prösterchen!!!

LG Michael

Re: In der kalten Jahreszeit ...

Autor: Jens Lucka   Datum: 17.01.2021 17:37 Uhr

Kommentar: He ! Ihr seid ja immer noch am Saufen. Hihi.. Haha..

Also das Rezept muss ich bei Gelegenheit auch einmal verkosten.
Vielleicht sollte ich vorsichtshalber etwas mehr davon besorgen. Zum Wohl ihr Lieben !!!

Gruß, Jens

Kommentar schreiben zu "In der kalten Jahreszeit ..."

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.