DIE SCHNEEROSE

Ein Rest Winter an den Füssen,
ein Pinselstrich von hellem Blau,
ein Gesicht voll strahlend‘ Küssen,
so stellt erste Rose sich zur Schau.

Ungeduldig steckt sie ihrem Kopf,
mitten durch gefror’nes Weiß,
grüne Arme zier’n den Schopf,
selbst wenn rundherum noch Eis.

Ihre Wangen streifen rosa Schatten,
im gar kreidebleichen Angesicht,
hilft Lenz mit Lächeln auszustatten,
weil Schneerose voll Zuversicht.


© Bluepen


8 Lesern gefällt dieser Text.





Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher




Kommentare zu "DIE SCHNEEROSE"

Re: DIE SCHNEEROSE

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 02.02.2020 15:46 Uhr

Kommentar: Liebe Bluepen,
deine Kombination aus Natur und Poesie gefällt mir.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: DIE SCHNEEROSE

Autor: Bluepen   Datum: 02.02.2020 16:27 Uhr

Kommentar: Danke Wolfgang!

LG - Bluepen

Re: DIE SCHNEEROSE

Autor: Ikka   Datum: 02.02.2020 16:51 Uhr

Kommentar: Ein schönes Naturgedicht von dir, liebe Bluepen!
Lieben Sonntagsgruß,
Ikka

Re: DIE SCHNEEROSE

Autor: Bluepen   Datum: 03.02.2020 10:39 Uhr

Kommentar: Danke Ikka!

Re: DIE SCHNEEROSE

Autor: possum   Datum: 04.02.2020 1:16 Uhr

Kommentar: So wundervoll wie die Natur auch ... lieben Gruß!

Re: DIE SCHNEEROSE

Autor: Bluepen   Datum: 04.02.2020 9:58 Uhr

Kommentar: Danke liebe possum!

Kommentar schreiben zu "DIE SCHNEEROSE"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.