Winters Ende…


Es träumt nicht mehr
der Wald und die Flur,
ganz leise und sacht
regt sich die Natur.

Die Gräser wispern
nicht mehr über ihr Leid,
der Frühling webt noch
am hellgrünen Kleid.

Die ersten Blumen sind für
die Bienen das große Glück
mit schwer beladener Last
kehren sie zu ihrem Stock zurück.

Im weißlich, hellen Frühlingslicht
die ersten, gelben Falter fliegen,
die Schneeglöckchen sich
im Winde fröhlich wiegen.

Das Schaffen und das Leben
hat jetzt wieder einen Sinn,
sogar für einen Neubeginn,
der Winter flieht geschwächt dahin.


© Jürgen


6 Lesern gefällt dieser Text.










Kommentare zu "Winters Ende..."

Re: Winters Ende...

Autor: Ikka   Datum: 02.03.2019 18:52 Uhr

Kommentar: "sinngebender Neubeginn" - das gefällt mir sehr, lieber Jürgen!
Gruß,
Ikka

Kommentar schreiben zu "Winters Ende..."

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.