Melancholie

© © Soléa P.

Sonne strahlt in mein Gesicht
die Luft ist kühl und riecht nach Herbst
alles golden glänzt im Nachmittagslicht
Erinnerung an Früher... ganz leise schmerzt.

Das zwitschern der Vögel klingt anders als sonst
melancholisch, ich höre so gerne zu
auch sie spüren das nun die Kälte bald kommt
empfinde eine tiefe, innere Ruh.

Geäst und Blätter lässt das Feuer laut knistern
der letzter Rasenschnitt im Jahr ist getan
Gluten rot, wie die Abendsonne schimmern
in wissender Pflicht und voller Elan.

Feuchtigkeit steigt aus dem Boden
Glockengeläut stimmt den Abend ein
denke vermissend an die Toten
der Tag, farbenprächtig, geht gemächlich heim...


© Soléa P.


13 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher




Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Melancholie"

Re: Melancholie

Autor: Ikka   Datum: 02.11.2018 8:59 Uhr

Kommentar: Empfindsam schöne, herbststimmige Gedanken, liebe Soleá!
Lieben Gruß,
Ikka

Re: Melancholie

Autor: Soléa   Datum: 02.11.2018 9:35 Uhr

Kommentar: Liebe Ikka, wie bei den meisten von uns – der Herbst macht's möglich :-)
Liebe Grüße zu dir
Soléa

Re: Melancholie

Autor: possum   Datum: 03.11.2018 2:36 Uhr

Kommentar: Sehr bewegend durchwandert dein Werk die Seele, liebe Solea, glG!

Re: Melancholie

Autor: Soléa   Datum: 03.11.2018 7:42 Uhr

Kommentar: Liebe Grüße zu die zurück und ein schönes Wochenende.
Soléa

Re: Melancholie

Autor: Alf Glocker   Datum: 03.11.2018 8:01 Uhr

Kommentar: Ja, diese Gedanken gehen derzeit durch die Köpfe!

LG Alf

Re: Melancholie

Autor: Soléa   Datum: 04.11.2018 8:47 Uhr

Kommentar: HERBST, Alf, buchstäblich!
Ich grüße dich!
Soléa

Kommentar schreiben zu "Melancholie"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.