Es gibt sie überall
Menschen
die Masken tragen
Masken, die man nicht sieht

Eiskalt sind sie, ohne dass
wir sehen, wie sie
ihre Minen verziehen
oder hämisch grinsen

Ihre Fratzen müssen
so hässlich sein
dass sie versuchen
hohe Positionen zu erreichen

Sie suhlen sich mit
ihrer Macht
in den höchsten
Ämtern der Politik

Oder besitzen Firmen
mit deren Gewinn sie
diese Politiker
finanziell unterstützen

Sie kaufen Firmen
machen Gewinn
Arbeitnehmer sind
für sie uninteressant

Die Politiker unter ihnen
stehen täglich gern
im Rampenlicht
blasen hohle Phrasen in die Luft

Vernichten mit ihrem
hämischen Grinsen
per Befehl
Menschenmassen ohne Gnade

Es kann niemand
hinter die Masken schauen
Wir können nur ahnen
welch Fratzen sich dahinter verbergen


© Angelika


5 Lesern gefällt dieser Text.






Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Maske über der Fratze"

Re: Maske über der Fratze

Autor: Michael Dierl   Datum: 07.07.2024 14:59 Uhr

Kommentar: Tja, das Lügen hat eine "Qualität" erreicht, dass es auffällt und da nutzt auch eine Maskerade nix mehr! Es blutet durch, quasi wie eine nässende Wunde! Gut geschrieben!

lg Michael

Re: Maske über der Fratze

Autor: akilegna   Datum: 07.07.2024 15:03 Uhr

Kommentar: Danke Michael
Ich habe es gerade live hier geschrieben und suchte noch eine Fratze, aber dann habe ich mich entschieden, dass die, die man im Internet findet, nicht wirklich mies genug aussehen!

Re: Maske über der Fratze

Autor: Michael Dierl   Datum: 07.07.2024 15:09 Uhr

Kommentar: Lass sie einfach weg denn dann kann sich jeder seine individuelle Maske vorstellen, denn jeder hat seine eigene Erfahrung damit gemacht! Solche Masken kann man schlecht zeichnen! Es reicht die Fantasie!

lg Michael

Re: Maske über der Fratze

Autor: Alf Glocker   Datum: 07.07.2024 15:57 Uhr

Kommentar: gut ausgedrückt!
Die machen sich nichts aus uns...

LG Alf

Re: Maske über der Fratze

Autor: Jens Lucka   Datum: 07.07.2024 21:24 Uhr

Kommentar: Das, liebe Angelika habe ich auch gerade wieder entdecken müssen. Und ja, Jeder kennt die Masken, die einem den Tag verderben, wenn man sie vor Augen hat.

Gruß, Jens

Re: Maske über der Fratze

Autor: akilegna   Datum: 08.07.2024 10:34 Uhr

Kommentar: Danke ihr Lieben und eine schöne neue Woche wünsche ich euch
Angelika

Re: Maske über der Fratze

Autor: Michael Dierl   Datum: 10.07.2024 7:53 Uhr

Kommentar: Hi akilegna, auf Deine Antwort bei mir wegen der Klinikclowns. Ich habe mal vor X-Jahren eine Logo für eine Krebskinderklinik in Wiesbaden gemacht. Natürlich kostenlos. Ich war auch vor Ort und habe mir das mal angeschaut. Schlimm und sie taten mir alle Leid aber sie waren irgendwie doch lustig drauf. Da habe ich ein Logo mit einem Clowngesicht gezeichnet in blau, die Nase rot mit einem dicken Pinsel auf unzählige A4 Blätter. So lange bis mir eines gefallen hat. Die Ärzte dort tragen das nun alle auf ihrem Weißen Kittel auf dem Rücken. Irgendwie tat es gut sowas mal gemacht zu haben, weil ich selbst gerne für Kinder etwas übrig habe. Aber das mit dieser Kinderkrebsklinik war schon hammmerhart. Ich würde glaube ich dran zerbrechen wenn ich dran denke ich müßte das jeden Tag machen und man hätte kein Chance irgendeines zu retten. Allein gestern die Meldung, dass Ekel-Putin eine Kinderklinik bombardiert ist mir wieder der Kragen geplatzt und ich mußt mir wieder was zusammenreimen! Ich brauche einfach ein Ventil sonst gehe ich an solchen Meldungen kaputt!

Schön, dass Du noch Geschwister hast. Ich habe auch einen jüngeren Bruder der ist leider krank, so dass ich ihn pflegen muß! Deswegen kann ich einfach noch mehr Elend nicht mehr verkraften. Dieser Drecks Putin gehört in die Hölle!!!

lg Michael

Re: Maske über der Fratze

Autor: akilegna   Datum: 10.07.2024 11:24 Uhr

Kommentar: Hallo Michael, ja, das kenne ich, ich bin MTA und früher mussten wir das Blut noch aus dem Finger abnehmen bei den Kindern und Säuglingen. Bei den Frühgeborenen und Babys aus der Ferse, das tat uns selbst wohl genauso weh, wie den Kleinen. Und wenn eines starb, waren wir alle traurig. Auch bei Erwachsenen Kranken hat man mehr oder weniger Mitgefühl. Darum wollte ich etwas positives tun. Krankenschwester wollte ich nie sein. Und das ist auch etwas, worüber ich mich aufrege, dass sie viel zu wenig verdienen. Als Patientin habe ich so oft ihre Fürsorge gespürt und den Zeitdruck, den sie haben. Tja und bei dem Bombardement verstehe ich die Welt nicht mehr. So ein Kriegsverbrecher muss bestraft werden !!!
Alles Gute für dich und deinen Bruder
LG Angelika

Kommentar schreiben zu "Maske über der Fratze"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.