Unser Supermarkt soll aufgestockt,
1000 Etagen soll’n es sein.
Selbst die Saudis haben darauf bock,
und wollen auch so einen.

Ein echter Supermarkt ist nicht nur breit,
sondern ist auch mächtig hoch.
Sowas gab’s nirgends weit und breit,
bald schon geht es damit los.

Es soll eben alles super sein,
superhoch, breit, lang sogar auch tief.
Super fühlen soll man sich wie daheim,
so, wie in seinem eignen Mief.

Super, Super, Super, Super, Guuuuuuut,
plärrt es aus den Lautsprechern.
Cheerleader machen beim Einkauf Mut,
mehr zu kaufen als man kann blechen.

Ein Schuldschein an der Kasse,
das alles ist kein Problem.
Super, super, super soll’s dich fühlen,
Kontoüberziehung soll gar nicht quälen.

Alles soll ein super Deal,
das dir dort wird suggeriert.
Und man soll dort haben ein Gefühl,
Hab und Gut nicht zu verliern.

Ein Einkaufsberater an deiner Seite,
der Typ hat mindest ein Diplom.
Erklärt die ganze Angebotsbreite,
das alles ist noch ungewohnt.

Seine Aufgabe ist zu verkaufen,
er baut auf dein Infantil.
Sollst ihn wie einen Freund vertrauen,
das ist deren Verkaufsstrategie.

Jeden Schuldschein den du unterschreibst,
gibt’s Kaffee, Kuchen im Bistro.
Und je mehr du Werbung verteilst,
drückt das deine Kreditkonto.

Dadurch schaffst du dir mehr „Freunde“,
Freundschaften die für immer bleiben.
Die Geschäftsleitung sieht’s mit Freude,
und wird dich stets begleiten.

Für ein U-Boot in deinem Garten,
du nun auch Interesse weckst.
Man sagt, man hätte dich falsch beraten,
es zeigt das Potential, das in dem Laden steckt!

So wirst du bald zwei U-Boote haben,
und jedes Jahre kommt eins dazu.
Man freut sich weiterhin dich zu beraten,
nur Neider fragen unverschämt wozu!


© Michael Dierl


7 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher





Beschreibung des Autors zu "Unser ganz toller Supermarkt Teil II von X"

Das soll eine Serie werden. Dieses ist Teil 2 ob auch Bilder dazu kommen muss ich mir noch überlegen. Tja, so ist das meist im Supermarkt wenn man überwältigt wird vom Angebot. Habe selbst mal in einem gejobt deswegen auch das Gedicht!

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Unser ganz toller Supermarkt Teil II von X"

Re: Unser ganz toller Supermarkt Teil II von X

Autor: Jens Lucka   Datum: 13.09.2022 21:47 Uhr

Kommentar: Immer her damit.
Kaufen, kaufen, kaufen, ohne es zu brauchen.
Solche Beratungen kenne ich auch ;-)

Liebe Grüße von Jens

Re: Unser ganz toller Supermarkt Teil II von X

Autor: Michael Dierl   Datum: 13.09.2022 23:19 Uhr

Kommentar: Hallo Jens, danke Dir für den Kommentar. Wie Du siehst hat dieser Supermarkt doch etwas sinnstiftendes, was Du ja als Kritikpunkt beim letzten Gedicht "bemängelt" hast. Aber es wird noch sinnstiftender im Teil 3. Solche Supermärkte sind die reinsten sinnstiftenden Warenkanonen. Sie kleckern nicht sie klotzen!

lg Michael :-)

Re: Unser ganz toller Supermarkt Teil II von X

Autor: Alf Glocker   Datum: 14.09.2022 9:15 Uhr

Kommentar: erfrischende Aussichten!

LG Alf

Re: Unser ganz toller Supermarkt Teil II von X

Autor: Julia Häge   Datum: 14.09.2022 17:30 Uhr

Kommentar: Schrecklich...haha...:-)

LG
Julia

Kommentar schreiben zu "Unser ganz toller Supermarkt Teil II von X"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.