Der Engel der Tiere

© Alle mit dem Bild (Engel der Tiere, 2019) verbundenen Rechte sind meine.

„Ein Fisch, der hat kein Schmerzempfinden!“
„Im Wettkampf muss mein Hase siegen!“
„Mein dicker Mops, der schnauft so süß!“
Immer, wenn solche Sätze fliegen,
Schäme ich mich, Mensch zu sein.

Doch will ich den Quälern nichts Böses, nein!
Lieber will ich zu ihnen gütig sein.
Ich rufe den Engel der Tiere herbei;
Komm Engel, komm, einen Wunsch will ich frei!
Schenke doch diesen arglosen Wesen
Die Kunst, die Gedanken der Tiere zu lesen!

Soll ihnen der Fisch mal sagen,
Wie Schmerzhaft es am Haken ist
Soll doch der Hase sich beklagen,
Dass er seine Familie vermisst.
Soll der Mops ihnen dann erklären,
Dass er das Atmen kaum noch schafft.
Oh, sie würde Gewissen verzehren
Die Gedankenlesekraft.


© Alle mit dem Gedicht verbundenen Rechte sind meine.


5 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher




Kommentare zu "Der Engel der Tiere"

Re: Der Engel der Tiere

Autor: agnes29   Datum: 12.12.2019 16:16 Uhr

Kommentar: Ein Gedicht nach meinem Geschmack, hoffentlich fliegt der Engel der Tiere auch auch über die armen Geschöpfe die nur so herum
laufen und niemanden haben der sich um sie sorgt.
Grüße Agnes

Re: Der Engel der Tiere

Autor: AufderSuche1993   Datum: 12.12.2019 20:35 Uhr

Kommentar: Vielen, vielen Dank, Agnes. Da hast du natürlich recht, auch diese Geschöpfe hätten es auf jeden Fall verdient.

Re: Der Engel der Tiere

Autor: possum   Datum: 13.12.2019 5:20 Uhr

Kommentar: Ein wundervolles Werk, ja die armen Tiere sie brauchen den Schutzengel sehr nötig,
denn gerade wehrlose Wesen versteht der Mensch auszubeuten für seine Zwecke,
ganz lieben Gruß!

Kommentar schreiben zu "Der Engel der Tiere"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.