Manche
staunen ständig Bauklötze
sehen überall Wunder
wie kleine Kinder

Andere
sind abgestumpft
wunderlich geworden
aber wundern sich nicht mehr

Zyniker
sagen wunderbar
und meinen es ironisch
obgleich voll Sehnsucht

Die wohl in allen ein wenig schlägt
Wenn viele Herzen
Wunder staunend sehen wollen
Ohne krampfhaftes Suchen

Ein menschliches Konzept
Die Architektur der Seele
Stets auf Neues aus
Gierig nach dem Blick hinter die Fassade

Wenn sich dadurch
Kulturfenster öffnen
Bauhausminimalist und Bohémien
In Eintracht
Den Unterschieden
Denkmäler bauen
Ist das Wunderbare
Nicht weit.


© Nea


7 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher





Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Umbau"

Re: Umbau

Autor: Erika Reinecke   Datum: 19.08.2019 13:25 Uhr

Kommentar: wunderbares Gedicht und so wahr

Re: Umbau

Autor: Maline   Datum: 21.08.2019 8:50 Uhr

Kommentar: Liebe Nea!

Der Mensch, die Natur - das Universum, sind ein einziges fantastisches Wunder!
Wir dürfen es täglich , immer wieder von neuem erleben.

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag! Maline

Re: Umbau

Autor: Nea   Datum: 22.08.2019 7:42 Uhr

Kommentar: Danke liebe Erika!

Liebe Maline,
ja, die ganze Welt ist ein Wunder... und deshalb auch so schwer zu verstehen...da fühlt man sich ganz klein...
An guten Tagen bin ich dankbar, an etwas teilhaben zu dürfen, das so viel größer ist als ich...aber manchmal ist es auch zum Verzweifeln, dieses Gefühl, dem Lauf der Welt ausgeliefert zu sein.
Ich wünsche dir auch einen wundervollen Tag und vielen Dank für deinen Kommentar.
Liebe Grüße,
Nea

Re: Umbau

Autor: possum   Datum: 23.08.2019 2:19 Uhr

Kommentar: Liebe Nea,
mir gefallen deine Werke sehr,
auch dieses hier wieder,
lieben Gruß!

Kommentar schreiben zu "Umbau"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.