Tage gehen zu Ende,
egal wie groß das Leid
über einen hereinbrach.

Die Dunkelheit überkommt
die Trauer,
verstärkt sie
mit all ihrer Macht.

Neuer Tag,
neues Glück,
red´s dir ein,
selbst wenns nicht stimmt.

Jeden Tag versuche ich,
das Fliegen zu erlernen,
um ernüchternd festzustellen,
mich vom Himmel zu entfernen.

Hinfallen,
aufstehen.
Wunden heilen lassen,
Narben werden auch verblassen.

Aus Schwarz
mach Bunt.
Lass Tränen trocknen,
alles hat einen Grund.

Lächeln.
Selbst wenn die Augen wein´.
In dieser Welt
kannst du alles sein -
außer du selbst.


© so21me


7 Lesern gefällt dieser Text.








Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Auch ein Optimist verliert sich selbst"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Auch ein Optimist verliert sich selbst"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.