(Spekulanten im Postenschacher der Dauerlutscher)


Schauspieler auf Podesten
ohne Durchblick
versperren sich gegenseitig
den Weg
dick mit Wirtschaft verstrickt

nur die HartzXY-Jugend quält
immer weiter
die Abstiegsleiter
deren Arbeitskraft
kräftig fehlt

dann importieren sie
fremde Geister
und jammern, wer was kriegt
wächst aus einheimischen Reihen
der soziale Wohnungskrieg

herumgereichte schwarze Peter
enden als Merkel-Schnecke
scheinbar oppositionell im Rund:
die Alibi-CDU für alle Zwecke
mit Gedächtnisschwund



© j.w.waldeck 2017
Alle Rechte sind dem Autor vorbehalten.


© j.w.waldeck 2017


4 Lesern gefällt dieser Text.







Kommentare zu "SPD"

Re: SPD

Autor: Verdichter   Datum: 13.02.2018 17:45 Uhr

Kommentar: Boah, ich gebe dir ja so recht! Und für diese scheinheiligen Politikbetreiber ohne Dauerabo habe ich einmal meine Stimme erhoben... zum Glück ist das lange her.
Diese Art von Schacherei treibt zu viele Wähler nach rechts - gibt ja sonst auch wenig wirkliche Alternativen. Ein Drama in mehreren Akten, was sich abspielt. Und kein Happy End in Sicht...

Re: SPD

Autor: Waldeck   Datum: 13.02.2018 17:58 Uhr

Kommentar: Ich habe die letzte Strophe etwas abgeändert, da sie immer noch
wenig elegant geformt ist.
Ich kann der SPD seit Gerd Schröder den Sozialabbau nicht verzeihen.
Die minimalen Verbesserung täuschen darüber hinweg, dass dieses System
der Verarmung der Mittelschicht und der Entrechtung der Arbeitnehmer
durch Teilzeitarbeit oder Leiharbeit weiter geführt wird.
Nein, kein Happy End in Sicht. Weil einzelne Staaten scheinbar machtlos
gegen die Interessen der Wirtschaft sind.
Wer sich über Politiker aufregt, hat keine Ahnung, wer die Fäden zieht
und wer diese Leute hebt, sie finanziert und positioniert.

Kommentar schreiben zu "SPD"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.