Vergangenes

Das die Jugend und Schönheit
nicht von Dauer ist,
dass das Alter und Gebrechen,
ein Eisesschauer ist,
müssen wir wohl erleben
und uns darein ergeben.
Leben und Lieben ist schwer,
wir hängen vergangenem hinterher,
müssen ständig vorwärtsstreben,
eilen und weilen, solange wir leben.
Die Zeit verrinnt emsig und geschwind,
unbeschwert war mancher Mensch
wohl nur als Kind.

©Angélique Duvier

Vergangenes

© Angélique Duvier


© 2022 Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Übersetzung, sowie des öffentlichen Vortrags. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form durch Fotografie, Mikrofilm oder andere Verfahren reproduziert werden.


20 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher




Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher




Kommentare zu "Vergangenes"

Re: Vergangenes

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 20.11.2022 20:25 Uhr

Kommentar: Liebe Angélique,
beim Lesen deiner bemerkenswerten Zeilen erlebte ich eine Zeitreise: Als Kind wünscht man sich schnell erwachsen zu werden; als Erwachsener denkt man an die unbeschwerte Kindheit zurück.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Vergangenes

Autor: Alf Glocker   Datum: 21.11.2022 7:38 Uhr

Kommentar: Ja, so ist es wohl...leider oder nicht leider...ich weiß es nicht.

Liebe Grüße
Alf

Re: Vergangenes

Autor: Kathleen   Datum: 22.11.2022 9:44 Uhr

Kommentar: So ist es leider. Immer mal wieder durch die Augen der Kinder zu sehen, hilft mir ein wenig. Schön geschrieben

Liebe Grüße

Kathleen

Re: Vergangenes

Autor: Leandra   Datum: 22.11.2022 16:45 Uhr

Kommentar: Hey, liebe Angélique, hast du in der Poesie deine Kindheit – vergessen? Unbeschwert?

Re: Vergangenes

Autor: Jens Lucka   Datum: 22.11.2022 18:39 Uhr

Kommentar: Wie Recht du hast. Und immer fällt einem ein, wieviel Zeit man so an sinnlosen Dingen verbummelt hat.

Herzliche Grüße von Jens

Re: Vergangenes

Autor: Jürgen Skupniewski-Fernandez   Datum: 23.11.2022 12:18 Uhr

Kommentar: Dem kann keiner entrinnen, denn bist du Mensch, dann schrumpfts du durch die Zeit. Erst wenn man alt ist, kommt es einem so vor, die Kindheit liegt doch nicht so weit.

Liebe Grüße - Jürgen

Re: Vergangenes

Autor: Vergissmeinnicht   Datum: 27.11.2022 18:16 Uhr

Kommentar: In deinem Gedicht steckt sehr viel Wahrheit...Wunderschön auf Papier gebracht...
Lg. Vergissmeinncht.

Kommentar schreiben zu "Vergangenes"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.