Die alte Tante ist verstorben

Die alte Tante ist verstorben
ich glaube sie war mächtig reich
sind jetzt beendet meine Sorgen?
Ich erfahre es sogleich.

Das Konto völlig überzogen,
die Speisekammern total leer,
das große Haus, schief und verbogen,
zu erben gibt es hier nichts mehr.

Schimmel ist in jedem Zimmer,
überall regnet es rein,
die Heizung funktioniert auch nimmer.
Und das soll jetzt mein Erbe sein?

Die Felder leer und völlig trocken.
Alles ist verdorrt und leer.
Kein Tier lässt sich noch hierher locken.
Ich denk einmal hier lebt nichts mehr.

Das Geld, Das hat sie durchgebracht,
viel mehr als sie besessen hat,
die Vorratskammer leer gemacht,
fraß sich auf unsere Kosten satt.

Wenn ich auf dieses Erbe blicke,
total vermüllt und ekelhaft
glaub ich, dass ich daran ersticke,
es raubt mir meine Lebenskraft.

Wie kann die Tante es nur wagen
mir so etwas zu hinterlassen
und ich muss jetzt einmal sagen,
ich beginne sie zu hassen.

Doch sind wir nicht auch wie diese Tante?
Wir zerstören, fressen, prassen.
Die Kinder werden sich bedanken,
Für Das, was wir ihnen hinterlassen.


© Michael Jörchel


11 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher




Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Die alte Tante ist verstorben"

Re: Die alte Tante ist verstorben

Autor: Verdichter   Datum: 15.08.2022 18:27 Uhr

Kommentar: tja, ich frage mich natürlich, wieso niemand wusste, wie es um die Tante stand.... aber erben möchte man gern...
Das hast du mal wieder meisterhaft in Szene gesetzt.

Gruß, Verdichter

Re: Die alte Tante ist verstorben

Autor: Kathleen   Datum: 15.08.2022 18:42 Uhr

Kommentar: Das Erbe würde ich auch nicht annehmen wollen. Tolle Idee, gewitzt gereimt, gewusst wie.

Liebe Grüße
Kathleen

Re: Die alte Tante ist verstorben

Autor: Michael Jörchel   Datum: 15.08.2022 18:56 Uhr

Kommentar: Die Menschheit ist wie die Tante, alles konsumieren wollen aber nichts oder wenig dafür geben, alle Annehmlichkeiten genießen aber keine davon aufgeben und wenn das nicht reicht, dann plündern wir eben noch die Sparschweine der Enkelkinder.
Sollen die doch sehen wo sie bleiben oder die Sparschweine von ihren Enkelkindern plündern - sofern dann noch etwas drin ist, außer Spinnenweben. - ach nee, Spinnen sind ja dann auch nicht mehr da.

Herzliche Grüße
Michael

Kommentar schreiben zu "Die alte Tante ist verstorben"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.