Vater hol mich heim

© Eleonore Görges

Er hatte Angst,
sehr große Angst,
als sie ihn riefen-
Gerne hätte er sich versteckt,
wäre weit weggelaufen,
aber doch nicht als Mann ~
und wenn das Vaterland ruft
muss man folgen,
auch wenn die Angst
noch so groß ist.
Aber er ist doch mein Junge,
mein kleiner Junge,
fast noch ein Kind,
hatte sein ganzes Leben
noch vor sich,
wieso konntet ihr ihn
zu den Waffen rufen?
Er schrieb mir jeden Tag,
es waren Sätze voller Angst,
voller Entsetzen,
denn seine Augen mussten
unsägliches Leid sehen,
„Vater hol mich heim“ ~
so schrieb er immer wieder.
Heute kommt er heim,
ihr bringt ihn mir…
im Eichensarg.


© Eleonore Görges


6 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher


Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Vater hol mich heim"

Re: Vater hol mich heim

Autor: ulli nass   Datum: 07.08.2022 19:52 Uhr

Kommentar: Unsere Spezies ist von sehr außergewöhnlicher Natur. So unermessliches Potenzial und doch nicht wirklich lernfãhig. Deine Zeilen berühren mich, kenne sowas in ähnlicher Art über meine Mutter.
LG
ulli

Kommentar schreiben zu "Vater hol mich heim"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.