Zu lange „nur geträumt“

Jetzt ist die Zeit gekommen
in der ich all Das tun kann
was ich mein Leben lang wollte,
worauf ich hingearbeitet habe.

Die Bedingungen sind erfüllt.
Ich bin frei.

Doch nun sehe ich,
dass sich die alten Träume
weiter von mir entfernt haben.
Die Möglichkeiten dorthin
sind verschwommen,
die Wege steinig,
die Brücken sind morsch,
drohen einzustürzen.

Ich habe es versäumt
meine Träume zu leben
als es noch möglich gewesen ist.

Nun bin ich alt,
der Weg ist zu schwer
oder nicht mehr relevant.

Ich habe mein Leben lang
für die Zukunft gelebt
und in all der Zeit
meine Gegenwart verspielt.

So versuche ich jetzt
aus den Bruchstücken vergangener Träume
und vorhandener Möglichkeiten
meine Gegenwart zu gestalten.


© Michael Jörchel


8 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Zu lange ''nur geträumt“"

Re: Zu lange ''nur geträumt“

Autor: Angélique Duvier   Datum: 08.05.2022 10:30 Uhr

Kommentar: Lieber Michael,

wie oft ertappt man sich dabei zu denken, dass hebe ich mir für später auf, ich möchte dieses oder jenes nur an besonderen Tagen benutzen oder tragen, bis es dann zu spät ist und es nicht mehr geht. Super Gedicht!

Liebe Grüße,

Angélique

Re: Zu lange ''nur geträumt“

Autor: Jens Lucka   Datum: 10.05.2022 21:33 Uhr

Kommentar: Ja, man sollte Alles möglichst schnell in Angriff nehmen. Wer weiß, was Morgen ist.

Liebe Grüße, Jens

Re: Zu lange ''nur geträumt“

Autor: Kathleen   Datum: 14.05.2022 13:17 Uhr

Kommentar: Schön geschrieben, lieber Michael,

wie oft verschiebt man seine Herzensangelegenheiten auf später und es ziehen die Gelegenheiten an einem vorbei...

Liebe Grüße

Kathleen

Kommentar schreiben zu "Zu lange ''nur geträumt“"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.