Den Kopf voll Stroh-jeder Funke Geist gefährlich,
brennende Köpfe-immer unentbehrlich.
Wuchtig-wie ein Meer aus Blut,
was der Geschichte Abbruch tut.
Nach vorne,hoch hinaus,
wo bleibt der Applaus?
Gedrungene Menschenmassen,
die sich kaufen lassen...
Die Frage nach dem Lebenssinn,
wer ist Gott,wenn`s ich nicht bin?
Was die Welt im innern zusammenhält?
Eine Frage,die zu oft gestellt!
Gestern ist definitiv vorbei,
Morgen hat noch Arme frei,
Jetzt,Jetzt,Jetzt,
noch unbesetzt...


© Hannes Lapesch


4 Lesern gefällt dieser Text.





Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Jetzt"

Re: Jetzt

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 16.10.2021 23:15 Uhr

Kommentar: Hallo Hannes,
erfrischend und frech ... gefällt mir.
Liebe Grüße Wolfgang

Kommentar schreiben zu "Jetzt"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.