Ich bin ein Adler. Ich denke an Reisen. An ferne
Länder. An herrliche Städte. An weite Strände.
An blauen Himmel. An alte Freunde. An Menschen
mit Herz. Reichem Leben. Wunderbaren Geschichten.
Wahre Abenteuer. Und mir wachsen Flügel. Und
ich fliege hoch am Himmel. Und ich sehe wieder
das Leben. Überall da wo der Mensch noch liebt!

Ich bin ein Adler! Ich denke an Kunst. An stille
Plätze. An helle Tage. An weiße Schritte. An Macht
und Sterne. An Wissen und Götter. An Freunde
und Sieger. Funkelnde Zeiten. Spielende Sätze.
Erwachende Blicke. Und mir wachsen Flügel. Und
ich fliege nahe den Sternen. Und ich sehe wieder die
Freude. Überall da wo der Mensch noch träumt!

Ich bin ein Adler! Ich denke an Kraft. An tanzende
Berge. An sprechende Nächte. An dankende Stunden.
An lobende Bilder. An feiernde Lieder. An treffen
mit Engeln. Lächelnde Türen. Betende Ideen. Befreite
Fragen. Und mir wachsen Flügel Und ich fliege über
allen Wundern. Und ich sehe wieder das Paradies.
Überall da wo der Mensch noch glaubt!

Ich bin ein Adler. Ich liebe das wahre Leben. Den
Tag, der Freiheit findet. Die Zeit, die die Liebe zeigt.
Die Sonne, die mit Blumen träumt. Den Mensch
wenn er stark ist: "Sagt was er denkt! Weiß was er
will! Lebt was er träumt!“ Wenn der Mut gewinnt.
Das Wissen redet. Die Kraft siegt. Und Ihm Flügel
wachsen. Und der Sieger, in ihm, erwacht!

(C)Klaus Lutz





Ps. Am 13.02.2021 um 20:29:15 Uhr
die Copyrights gesichert!


© humbalum


7 Lesern gefällt dieser Text.








Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Der Adler"

Re: Der Adler

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 21.02.2021 11:54 Uhr

Kommentar: Lieber Klaus,
deine Zeilen spenden Kraft.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Der Adler

Autor: Michael Dierl   Datum: 21.02.2021 15:26 Uhr

Kommentar: Schlimm ist es, wenn man einmal am VOLLEN Leben, mit all den netten Fassetten teilgenommen hat und dann durch ein Missgeschick dies nicht mehr kann. Dann ist es mir fast lieber NIE am VOLLEM Leben mit all dem Schnickschnack teilgenommen zu haben und spürte auch nicht, dass mir was fehlte. Viele werden mit weitaus Wenigerem klar oder MÜSSEN sogar klar kommen. Neulich Nachts hatte ich einen Beitrag von der Grenze am Balkan gehört, wo Menschen nicht mal Platz in Zelten fanden und wir hier im Westen doch in Saus und Braus leben. Zumindest die meisten von uns. Und die Wenigen, die auch nicht viel haben eben es doch etwas besser geht als denen an der Grenze. Da fragte ich mich doch ob man sich nicht seines Lebensstandards schämen müßte aber dieses Schämen würde denjenigen auch nicht helfen die die Hilfe dringendst benötigten! Manchmal frage ich mich wo da unsere Herren der Politik bleiben. Schauen wohl mit Absicht weg aber reden von Menschenrechten in China - Hmmmm............wer versteht diese Welt noch - ich nimmer mehr???

LG Michael

Re: Der Adler

Autor: humbalum   Datum: 21.02.2021 20:14 Uhr

Kommentar: Warum bleiben die nicht in Ihren Ländern? Da herrscht nur noch in Teilen der Länder so etwas wie Krieg . Und Leute die tausende Dollar für Schlepper zahlen sind nicht arm. Und was die Medien zeigen würde ich skeptisch sehen. Zu 99% sind das junge Männer. Und das die Leute hier in Saus und Braus leben ist nicht wahr. Deutschland hat den größten Niedriglohnsektor in der EU. Jetzt mit dem Corona sind offiziell sieben Millionen in Kurzarbeit. Fast eine Million Betriebe sind Pleite. Was nur durch das neue Insolvenzgesetz noch verschleiert wird. Die Rentner wühlen im Müll. Die alten stehen an der Tafel an! Falls sie nicht von arroganten Scheinflüchtlingen verdrängt werden. Die Zahl der Obdachlosen steigt. Weit über zwei Millionen Kinder leben in Armut. Was heisst keine regelmässigen Mahlzeiten. Keine warme Kleidung. Die Infrastruktur ist im Eimer. Die Konzerne wandern in Massen ab. Und wir holen uns diese Sozialschmarotzer ins Land. Und das zu Millionen. Dabei sind die Rentenkassen schon leer. Die Sozialkassen stehen vor dem Kollaps. Wenn noch was läuft dann nur über Kredite. Es ist ein Kartenhaus. Und das bricht, in einigen Monaten, zusammen. Die Flüchtlinge waren in Griechenland gut versorgt. Aber den Ärmsten schmeckt das Essen nicht. Und der Standard der Unterkünfte gefällt nicht. Also wird der Kram abgefackelt. Denn die wissen genau die verblödeteten linksgrünen deutschen Politiker bereiten ihnen ein warmes Bett. Denn die noch verblödeteren Deutschen zahlen das mit ihren Steuern. Wenn ich so etwas lese. Und mir dann die Wirklichkeit ansehe. Dann frage ich mich: Wo leben Menschen die so denken! Wenn schon! Dann kann man den Leuten auch in Ihrne ländern helfen. Dort kostet das ein zehntel! Jeder der privat so handeln würde wie diese Regierung. Der würde von Amt entmündigt werden. Da er nicht mehr sein Leben im Griff hat. Danke für den Kommentar!
Geh mal auf die Webseiten: Alles Schall und Rauch! Pi News! Politikstube! Youwatch online! Epoch times! Contra Magazin! Hyperion! Fassadenkratzer!

Re: Der Adler

Autor: Verdichter   Datum: 22.02.2021 0:10 Uhr

Kommentar: Du bist ein Adler.

Kommentar schreiben zu "Der Adler"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.