Wie wird es sein

Wie wird es werden ...
dann wenn mein ermüdeter körper
bereits in sich ... verfällt
wenn sich die erde weiterzu ehitzt
wo eisberge in windeseile dahinschmelzen
und einstige regenwälder nicht mehr existieren
weil die raffgier der menschheit
keinen einhalt kennt ...

dürfen dort ... unsere kinder

her gezüchtete wildtiere
nur noch im gehege bestaunen ...
falls einige arten überleben
da naturgebiete nimmer zu finden sind
bei der überbevölkerung des gesamten planeten
wie ... schmerzlich ... es doch sein muß
die veränderungen in der argen realität zu ertasten
schon der gedanke tut verdammt nochmal weh ...

Ach ... wie wird es wohl werden ...


.possum.

Wie wird es sein

© possum


© possum


11 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher





Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Wie wird es sein"

Re: Wie wird es sein

Autor: Verdichter   Datum: 24.01.2020 1:22 Uhr

Kommentar: Ja, liebe possum, schon der Gedanke daran ist unerträglich. Aber zum Glück haben wir ja gar keinen Klimawandel. Naturkatastrophen gab es immer schon und das im Januar Leute Gedichte über den lauen Frühlingswind schreiben ist auch normal. Und die Erde ist eine Scheibe.
Gruß, Verdichter

Re: Wie wird es sein

Autor: possum   Datum: 24.01.2020 2:25 Uhr

Kommentar: Mei ...jetzt darf ich sogleich lachen ... liebe Verdichter,
genau mit diesen Dingen was du schreibst hat man mich in der letztlich schweren Feuerprobe belastet, manchmal fast bis zur Ohnmacht ... mußte mich beherrschen nicht handgreiflich zu werden ... grins ... was aber nicht ging, weil es meist am Internet war ... einer Beschwerte sich, dass er es dick hat von Menschen wie mir seinen Frieden zu stören nur weil ich textete, dies ist erst der Anfang ... och, denke dies schrieb ich schon mal ... sorry ... es belastet mich immer noch,
aber dies mit der Scheibe ist scheinbar nun modern, erst hatten wir Besuch und da war ein Filmemacher dabei ... gebildet und angeblich weltoffen usw., später behauptete er doch tatsächlich ... die Erde sei eine Scheibe ... bald wäre noch eine heiße Diskussion entstanden, weil mehr Leute dieser Meinung sind, dann dämpfte ich dies Ganze gewizt mit einigen Runden Schnaps ... zum Glück sorgte eine Phython Schlange,die seit Jahren hinter dem Kühlschrank lebt, der draußen steht als sie hervorkam für den notwendigen Themawechsel ...
ich kenn mich bald nicht mehr aus mit den Menschen,

ganz liebe Grüße und Danke für deinen Komment!

liebe Grüße dir!

Re: Wie wird es sein

Autor: Alf Glocker   Datum: 24.01.2020 9:01 Uhr

Kommentar: Liebe Possum - Dein Bild ist sensationell!
Und Dein Text erschütternd wahr...
Komisch, daß die Politiker und Unternehmer nicht wahrhaben wollen was auf uns zukommt - es ist wie verhext!

Liebe Grüße
Alf

Re: Wie wird es sein

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 24.01.2020 9:25 Uhr

Kommentar: Liebe possum,
dein wertvolles und nachdenklich stimmendes Gedicht und Bild, unsere Kommentare ... wir versuchen etwas zu bewegen. Aber die (Politiker) am langen Hebel, haben diesen schon abgebrochen.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Wie wird es sein

Autor: Ikka   Datum: 24.01.2020 11:17 Uhr

Kommentar: Die Politiker werden doch g e w ä h l t !!! Wer sind diese Wähler, die Politiker, welche Klimawandel usw. verleugnen, an den langen Hebel bringen??? Ich bin sehr enttäuscht über die momentane Weltsituation und mache mir ebenso wie du, liebe possum, Sorgen um unsere Kinder/Enkelkinder, wie es denen in Zukunft ergehen möge. Jetzt kommt aber mein ABER, das ich mir erlaube zu äußern: Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass wir doch noch rechtzeitig die Notbremse ziehen und das Schlimmste verhindern können ... Zwei Regenbogen hintereinander sind ein wundervolles Zeichen :)
Liebe possum, ich habe deine Zeilen mit Zustimmung und Nachdenklichkeit gelesen und bitte um ein Fotobuch mit all' deinen besonderen "Kunstwerken".
Herzlichen Gruß,
Ikka

Re: Wie wird es sein

Autor: Nea   Datum: 24.01.2020 15:23 Uhr

Kommentar: Liebe possum,
ja, wenn man den Zustand unserer Welt betrachtet, tut es in der Seele weh. Du hast wieder sehr treffende Worte für ein heikles Thema gefunden...wenn doch die Politiker ihre Worte (und Entscheidungen und Taten!) mit so viel Feingefühl wählen würden...
So traurig, dass ein einzelner - ja sogar mehrere Gleichgesinnte - kaum etwas ausrichten kann...
Alles Liebe,
Nea

Re: Wie wird es sein

Autor: possum   Datum: 25.01.2020 0:49 Uhr

Kommentar: Hallo,
liebe Verdichter ... dir habe ich oben schon geantwortet,
lieber Alf ... es ist zum Schreien, dieser Zustand unserer Erde,
lieber Wolfgang ... ja die Politik spricht eben leider nur mit dem schmierigen Geldbeutel,
liebe Ikka ... dies ist es was uns immer wieder aufrecht hält die Hoffnung und jeder kann mit Kleinigkeiten seinen Teil beitragen,
liebe Nea ... Gier Gier und nochmal Gier erschöpft die Welt, so viele Rohstoffe benötigen wir Menschen, die oftmals schon total überflüssig wären, wenn da nicht die Politik der Industrie den Hebel am Drücker hätte,

habt ganz lieben Dank Ihr Lieben, sowie euch lieben Knöpfern und herzliche Grüße!

Re: Wie wird es sein

Autor: Varia Antares   Datum: 29.01.2020 20:11 Uhr

Kommentar: Man fühlt den Schmerz in diesem Gedicht. Und obwohl der Text ein ungewisses Ende hat, macht das Regenbogenfoto Hoffnung. Um uns herum zerfällt die Welt und der Boden bricht unter uns weg, aber der Regenbogen (obwohl, es sind wohl gleich zwei Regenbögen) steht immer noch und lässt sich nicht unterkriegen.

Ganz viel Liebe und alles Gute für Dich, liebe possum!

Re: Wie wird es sein

Autor: possum   Datum: 30.01.2020 0:35 Uhr

Kommentar: Hallo liebe Varia ... ja wir können nur hoffen die Erde behält uns noch ein Weilchen,
wobei wir Menschen nicht gerade feinfühlend mit dem Planeten umgingen, es wäre nicht verwunderlich dass uns die Erde zum Schutz ihren Kampf ansagt,

Danke dir für deinen lieben Komment und ganz liebe Grüße!

Kommentar schreiben zu "Wie wird es sein"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.