Wer wünscht und sehnt,
wer seine Seele zu entblößen sich nicht schämt,
den ringt nur allzu schnell das Leben nieder,
der findet sich allein und nackt im Grabe wieder.

Wünsche nichts und bleib bedeckt,
damit der Höllenhund nicht an dir leckt.
Fügsam bleibe und bescheiden,
so kannst du Enttäuschungen vermeiden.

Klage nie und weine nicht,
übe dich stetig in Verzicht.
Dann gibt es auch nichts zu bereuen
und keinen Grund, dein Ableben zu scheuen.

Geh mit dem Kopf durch keine Wand,
übe nie den Widerstand.
Lebe ein schlichtes Leben nur,
hinterlasse keine eigene Spur,

Breche mit niemandem das Brot,
hol dir keinen in dein Boot,
bleib stets am Ende, wo die Hunde beißen,
dann kannst du auch den Tod willkommen heißen.

Anleitung zum einfachen Ableben


© Verdichter


12 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Anleitung zum einfachen Ableben"

Eine neue Bekannte hat mir ähnliche Ratschläge tatsächlich als Lebensmotto unterbreitet. Sie war so desillusioniert und langweilig, dass ich sie hoffentlich nie wieder treffen muss, aber das Ganze hat mich doch sehr beschäftigt, weil es so meilenweit von dem entfernt ist, was ich mir für mein Leben wünsche. Kann jemand das tatsächlich wollen? Wobei sie natürlich nicht den Tod vor Augen hatte, sondern ein unkompliziertes Leben. Aber wofür dann?

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Anleitung zum einfachen Ableben"

Re: Anleitung zum einfachen Ableben

Autor: possum   Datum: 16.01.2020 0:29 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter,
man wundert sich immerzu mehr, aber leider kommen solche von überall her!
Ein tolles Werk darf ich wieder hier lesen,

sei lieb gegrüßt!

Re: Anleitung zum einfachen Ableben

Autor: Alf Glocker   Datum: 16.01.2020 6:35 Uhr

Kommentar: ...der ideale bürger?

liebe grüße
alf

Re: Anleitung zum einfachen Ableben

Autor: agnes29   Datum: 16.01.2020 12:00 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter,
Es war nicht einfach um doch etwas zu schreiben, zuerst möchte
ich dir ein Kompliment machen, einfach toll geschrieben.
Ich lasse mich doch lieber überraschen was das Leben mir bringt.
Eine gewisse Spannung ist immer gut, auch ab und zu mal weinen macht wieder Mut.
Liebe Grüße Agnes

Re: Anleitung zum einfachen Ableben

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 16.01.2020 12:38 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter,
heikles Thema, gut in Worte gefasst. Es ist nicht verkehrt, sich Gedanken über das Leben und den Tod zu machen. Aber man darf dabei nicht vergessen, das Leben zu leben.
Liebe Grüße Wolfgang

Kommentar schreiben zu "Anleitung zum einfachen Ableben"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.