Hochgezogene Mauern

© Annette Deutsch

Hinter hochgezognen Mauern,
tief im Schatten , weg vom Licht,
sah ich was am Boden kauern,
nur was es war , erkannt ich nicht

wollte euch so viel noch sagen,
jedoch riet mir mein Verstand,
schweig – sonst kommen sie mit Fragen
auf die ich nie die Antwort fand…

bequem ist deshalb meine Rede,
eingängig leicht der Worte Sinn.
Gelegenheit benutz ich jede,
weil ich ja so gebildet bin.

Ihr zollt mir Beifall.macht mir Mut
Und pinselt gnädig meinen Bauch,
doch meiner Rede fehlt die Glut,
Opportunismus nennt mans auch

ich glaub der Schatten wird nicht länger,
schwaches Licht erhellt den Wall,
vertrau auf einen guten Fänger,
der mich bewahrt vor tiefem Fall.

Viele hochgezogne Mauern,
stürzen ein im Sonnenlicht,
ich sah mich am Boden kauern,
doch ich steh auf , zeig mein Gesicht…


© Hajo Schweimler


1 Lesern gefällt dieser Text.



Beschreibung des Autors zu "Hochgezogene Mauern"

Für Alle, die durch tiefe Täler gehen müssen, aber am Ende doch von der Sonne gewärmt und angestrahlt werden.

Hier ist der Youtube-Beitrag, falls er nicht angezeigt wird, in vertonter Version als Lied.

Diesen Text als PDF downloaden



Youtube Video



Kommentare zu "Hochgezogene Mauern"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Hochgezogene Mauern"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.