Im Dauerlauf,
im Hektikkreis,
rasend bemüht,
im Nu verglüht,
und weiter geht’s
die Peitsche treibt,
sei gut, mach’s gut,
mach viel & mehr.

Rennen, Tag & Nacht,
schleifend die Seele,
die japst und ächzt,
getrieben, vertrieben,
vom Kern, der schmerzt,
schneidet & brennt.

Der tiefe Abgrund –
Verlassenheit & Dunkelheit,
ein Jammertal,
stetig umkreist,
fliehend, gehetzt,
zu Tode erschöpft.


© Eisblume


1 Lesern gefällt dieser Text.


Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Zu Tode gehetzt"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Zu Tode gehetzt"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.