Der Kitt, der uns zusammen hält
ist nicht die Liebe, ist der Krieg!
Wir träumen zwar vom Paradies,
doch wenn es uns begegnet,
beginnt der Kampf gegen das Gute.
Als müssten wir es testen,
ziehen wir schlechte Saiten auf,
um rauszufinden:
"Wie weit kann ich denn gehen?"
Oder wir kümmern uns nicht mehr darum:
"Mit Dem kann ich's ja machen!"
Was ist, wenn Freundlichkeit
das Schlechte in dem Andern weckt
und Schlechtes uns erst gut sein lässt?
Ja, dann verdienen wir,
was wir bekommen,
ohne zu merken, dass wir es sind,
dass wir das Paradies verhindern!
Da hilft dann auch kein Jammern!


© Ella Sander


7 Lesern gefällt dieser Text.











Kommentare zu "Der Kitt, der uns zusammen hält"

Re: Der Kitt, der uns zusammen hält

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 17.03.2019 12:38 Uhr

Kommentar: Liebe Ella,
dein Gedicht ist eine treffende Zusammenfassung der Realität. Bemerkenswert.
Liebe Grüße
Wolfgang

Re: Der Kitt, der uns zusammen hält

Autor: Ella Sander   Datum: 17.03.2019 12:52 Uhr

Kommentar: Vielen Dank, lieber Wolfgang. :)
Tja, so ist das mit uns Menschen.
Ich möchte einen lieben Kollegen zitieren, der gesagt hat:
"Wer Freundlichkeit für eine Schwäche hält,
Trägt Schuld am Zustand unsrer Welt..."
(Axel C. Englert)

Ganz liebe Grüße
Ella

Re: Der Kitt, der uns zusammen hält

Autor: Ella Sander   Datum: 17.03.2019 13:02 Uhr

Kommentar: Oh nein, ich hab das Zitat vermasselt und kann es nur noch auf diesem Weg korrigieren.
Also nochmal:
"Wer Freundlichkeit für Schwäche hält,
Trägt Schuld am Zustand unsrer Welt..."
( Entschuldigung, Axel)

Re: Der Kitt, der uns zusammen hält

Autor: franzis   Datum: 17.03.2019 15:27 Uhr

Kommentar: Das hier und jetzt, der Raum der individuellen Determination
ist ein einziger großer Krieg.
Wär es nicht so, wärs bereits, das Paradies.

Wärs jedem bewusst, würd der Krieg nicht enden,
doch vielleicht nach einiger Zeit zu mehr Ruhe kommen
Wenn Recht auf Leben, Recht auf Perspektive meint
Würden wir nicht alles, was wir kriegen könnten,
zu jedem Preis auch haben wollen.

Viva la revolución

Re: Der Kitt, der uns zusammen hält

Autor: possum   Datum: 18.03.2019 0:06 Uhr

Kommentar: Wie wahr dein Werk sich doch ausdrückt liebe Ella, gerne habe ich angehalten und hoffe, dass eines Tages Menschen sich gar mehr und mehr die Hand reichen, liebe Grüße an dich!

Re: Der Kitt, der uns zusammen hält

Autor: Ella Sander   Datum: 19.03.2019 12:53 Uhr

Kommentar: Lieber franzis,
ich weiß nicht wie andere Menschen denken oder fühlen, sicherlich hat jeder Gedanke und jedes Gefühl seinen Grund und seine Daseinsberechtigung, doch Alles-haben-wollen scheint mir nicht sehr vernünftig zu sein, schon gar nicht um jeden Preis.
Als ich jünger war dachte ich, die ganze Welt gehört mir. Entsprechend war auch mein Verhalten. Inzwischen sehe ich es anders. Ich sehe mich als kleiner Teil von einem großen, wunderbaren Ganzen, welches es zu bewahren und zu schützen gilt, mit Freundlichkeit und Respekt.

Vielen Dank für den interessanten Kommentar, lieber franzis.
Habe mich sehr darüber gefreut. :)

Liebe Grüße
Ella

Re: Der Kitt, der uns zusammen hält

Autor: Ella Sander   Datum: 19.03.2019 13:02 Uhr

Kommentar: Das hoffe ich auch, liebe possum.
Freundlichkeit sollte nicht ausgenutzt werden, sondern der "Kitt" sein der uns zusammen hält,
denn was im Kleinen beginnt, findet sich auch im Großen wieder.

Vielen Dank für den schönen, aussagekräftigen Kommentar, liebe possum, über den ich mich sehr gefreut habe. :)

Liebe Grüße
Ella

Kommentar schreiben zu "Der Kitt, der uns zusammen hält"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.