Seht ihr mich nicht

Seht ihr mich nicht


Seht ihr mich nicht,

bin ich so unscheinbar?

Hier stehe ich im Licht.

Seht ihr mich nicht?

Ich bin euch so nah.

Seht ihr nicht mein Gesicht?

Ich bin immer da.

Eure Wünsche sind so banal,

ihr merkt es nicht mal.

Jeder nur auf sich bedacht,

Hauptsache das Leben lacht.

Seid ihr so blind alles zerrinnt.

Ob jung oder alt ihr macht kein halt.

Ich folge euch auf Schritt und auf Tritt.

Ich habe viel Zeit bin immer bereit.

Auf leisen Sohlen werd ich euch holen.

Seht ihr mich nicht,

fehlt euch die Sicht!

Hier stehe ich im Licht,

denn ich bin das Gericht.


© Inge Skrzybski Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!


9 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher









Kommentare zu "Seht ihr mich nicht"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Seht ihr mich nicht"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.