Lasst euch verführen, ihr Schäfchen der Welt,
von Wölfen bedroht und von Hunden verbellt,
seid ihr schon längst gänzlich verplant –
nur gut, daß den Schäfchen nichts schwant!

Köpfchen ins Wasser, Schwänzchen herbei –
man macht sich ein Späßchen…die Polizei
schaut dabei zu und singt laut „Dullijöh“,
denn eure Mörder sind schlau, auf der Höh‘!

Ihr kommt auf die Schlachtbank, seid froh!
In euren Oberstübchen knistert das Stroh!
Das will euren Metzgern sehr gut gefallen,
denn sie sind die Brutalsten von allen!

Sie haben den Vorgang seit Jahren gemacht
und euren Tod wohl aller bestens bedacht –
ihr kommt nicht davon, nein, diesmal nicht…
was jetzt geschieht ist euer Jüngstes Gericht!

Danach herrscht nur noch die eisige Stille!
War das denn wirklich euer eigener Wille?
Wenn man euch fragt, sieht’s danach aus!
Ihr seid verloren, doch ein köstlicher Schmaus!


© Alf Glocker

3 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Der köstliche Schmaus"


Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Der köstliche Schmaus"

Re: Der köstliche Schmaus

Autor: Soléa   Datum: 17.01.2019 20:57 Uhr

Kommentar: Zum Fressen, ja, auch gerne gelesen –
und mit Lustig, ist es bald gewesen …

Liebe Grüße
Soléa

Re: Der köstliche Schmaus

Autor: Alf Glocker   Datum: 18.01.2019 7:50 Uhr

Kommentar: Haha, ich danke Dir herzlich!

Liebe Grüße
Alf

Re: Der köstliche Schmaus

Autor: possum   Datum: 19.01.2019 1:17 Uhr

Kommentar: Gut eingefangen in deinem Werk lieber Alf, liebe Grüße!

Re: Der köstliche Schmaus

Autor: Alf Glocker   Datum: 19.01.2019 10:09 Uhr

Kommentar: Dank Dir, liebe Possum!

LG, Alf

Kommentar schreiben zu "Der köstliche Schmaus"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.