irgendwo außerhalb der lauten straßen
stolpern menschen vor sich hin mit gegenwind
ausgelacht und angepöbelt
weil sie anders sind

irgendwo außerhalb der schönen städte
suchen menschen still nach sonnenlicht
wären vielleicht gern wie du und alle andern
aber sie sind es nicht

irgendwo außerhalb der fetten feten
tanzen menschen tango mit der einsamkeit
während andre mit der hektik um die wette rennen
sind sie allein und haben zeit

irgendwo außerhalb im abseits dieser welt
versuchen menschen leben tag für tag
und stolpern wenn ein vorurteil vor ihre füße fällt
und keiner sie mag

irgendwo außerhalb der lauten straßen
stolpern menschen vor sich hin mit gegenwind
ausgelacht und angepöbelt
weil sie anders sind


© Anne Ladgam


10 Lesern gefällt dieser Text.













Kommentare zu "abseits"

Re: abseits

Autor: mychrissie   Datum: 07.12.2018 15:02 Uhr

Kommentar: Wow, endlich mal wieder ein Gedicht, das deutlich über dem netten und gefälligen Durchschnitt liegt! Glückwunsch, liebe Anne

Re: abseits

Autor: Ikka   Datum: 07.12.2018 15:39 Uhr

Kommentar: Liebe Anne, jedes deiner Gedichte hat mich bisher angesprochen, so auch dieses! Sein gesellschaftskritischer Gehalt ist sprachlich beeindruckend dargestellt.
Lieben Gruß,
Ikka

Re: abseits

Autor: so21me   Datum: 07.12.2018 23:10 Uhr

Kommentar: Schade, dass dein Gedicht so treffend ist (es ist sehr schön, bitte nicht missverstehen, ist auf die Gesellschaft bezogen). Es hat mich sehr berührt. Gerne gelesen.

Lieben Gruß

Kommentar schreiben zu "abseits"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.