Können wir noch träumen?
Hektisch ist die Zeit
Das Herz es ist verkrampft
Sehnt sich nach Geborgenheit.

Können wir noch träumen
Von Liebe und ein bisschen Glück
Von Frieden und Sicherheit
Unsere Welt sie spielt verrückt.

Können wir noch träumen
Das sich alles zum Guten wendet
Ein Leben ohne Angst und Krieg
Eine Welt die nicht in Trümmern endet.

Agnes C.


© agnes29


12 Lesern gefällt dieser Text.










Unregistrierter Besucher



Beschreibung des Autors zu "Gedanken"

Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum.
Wenn viele gemeinsam träumen, ist das der Anfang
einer neuen Wirklichkeit.

Friedensreich Hundertwasser

Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Gedanken"

Re: Gedanken

Autor: Karl Heinz Ratzesberger   Datum: 02.10.2018 12:12 Uhr

Kommentar: Grüß Dich Agnes :-)

Du fragst in Deinem Gedicht, ob wir noch träumen können.
JA! wir können es.....ich für meinen Teil "muß" es sogar, weil ich es als meine Pflicht betrachte, unsere Welt zum besseren zu wenden. Nur ein Tropfen auf den heißen Stein kann ich dazu beisteuern, ja....aber ich glaube, dass der "Schmetterlingeffekt" mir zur Seite steht. ;-) Ich träume ihn herbei...

Danke Dir für diese hoffnungsvollen Zeilen,
liebe Grüße...
Kalle

Re: Gedanken

Autor: agnes29   Datum: 02.10.2018 17:16 Uhr

Kommentar: Danke lieber Kalle für deinen schönen Kommentar.
Liebe Grüße, Agnes

Re: Gedanken

Autor: ChristaAnni   Datum: 03.10.2018 1:01 Uhr

Kommentar: Ein sehr schönes Gedicht liebe Agnes und ein sehr schönes und passendes Zitat von Friedensreich Hundertwasser.

Danke für diese schöne Zeilen.
Liebe Grüße ChristaAnni

Kommentar schreiben zu "Gedanken"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.