Der Spiegel


Eigentlich bin ich mit mir ganz zufrieden,
Mag mich, mein Sein, meine kleine Welt.
Bis er dann kommt, der Blick in den Spiegel,
Plötzlich dann alles zusammenfällt!

Als würde ich scheinbar alles vergessen,
Seh' nur die Makel in meinem Gesicht.
Fast schon krampfhaft, neurotisch besessen,
Zählt äußere Schönheit, das andere nicht!

Die Welt des Narziss! Nur eine Sage?
Der Spiegel er zieht uns in seinen Bann.
Der Maßstab, die heutigen Schönheitsideale,
Gefangen das Leben im Schönheitswahn!

Wie wäre die Welt, unser Sein, ohne Spiegel?
Würden wir dann etwas anderes seh'n?
Käme die innere Schönheit zum Tragen?
Wir selbstbewusster durch's Leben geh'n?

Wäre dann endlich Schluss mit dem Hadern,
Diäten, OP's, mit dem Jugendwahn?
Wär' er dann da, der innere Frieden,
Wenn keiner in spiegelndes schauen kann?

Ich glaube der Spiegel kann mich was lehren,
Äußerer Schein, auf Den kommt's nicht an!
Die schmerzhaften Stiche verderben das Leben,
Wenn ich mich selbst, nicht annehmen kann!


© Jasmin


20 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher









Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher






Kommentare zu "Der Spiegel"

Re: Der Spiegel

Autor: Varia Antares   Datum: 12.04.2018 20:58 Uhr

Kommentar: Gut geschrieben, liebe Jasmin! :)

Ich finde, zu wahrer Schönheit gehören sowohl innere als auch äußere Werte. Die Ausstrahlung und der Charakter einer Person sind besonders wichtig. Die irdischen Körper sind vergänglich, aber die Seele eines jeden Menschen ist wunderschön und ewig.

LG
Varia

Re: Der Spiegel

Autor: Jasmin   Datum: 12.04.2018 21:26 Uhr

Kommentar: Vielen lieben Dank, liebe Varia!

Ich freue mich wenn das Gedicht zum Nachdenken anregen kann.

Herzliche Abendgrüße,
Jasmin

Re: Der Spiegel

Autor: Verdichter   Datum: 13.04.2018 17:55 Uhr

Kommentar: Liebe Jasmin, mit den Jahren wird frau genügsamer....

Re: Der Spiegel

Autor: Jasmin   Datum: 13.04.2018 18:04 Uhr

Kommentar: Vielen Dank, liebe Verdichter!

Sehr tröstlich deine Worte. Ich glaube, es macht sich schon ein bisschen bemerkbar!

Liebe Grüße,
Jasmin

Kommentar schreiben zu "Der Spiegel"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.