Der Fuß, der da tritt,
und der, der fest steht
Der Fuß, der da schlendert
und der weitergeht

Ein Fuß, der staucht,
und einer, der stampft,
ein Fuß, der da bremst,
und einer, der krampft

Zwei Füße, die springen,
und zweie, die fliegen
Zwei, die da rennen,
und zweie, die spielen

Zwei sind’s, die tanzen,
und zweie, die frier‘n,
Zweie, die baden,
und sich regenerier’n

Die zwei, die uns tragen
ein Leben lang
Zwei fest auf dem Boden:
dann ist uns nicht bang

Füße

© kieferpix - fotolia


© Jürgen Wagner


18 Lesern gefällt dieser Text.








Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher





Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden



Weitere Gedichte zum Nachdenken

Gebändigt!

Honigtraum

Licht und Frieden send ich deiner Zelle in der Morgenfrüh

Rabenmahl

Bedacht



Kommentare zu "Füße"

Re: Füße

Autor: MoonShiner@   Datum: 15.11.2017 19:53 Uhr

Kommentar: So weit uns die Füße tragen...
Gruß MoonShiner@

Kommentar schreiben zu "Füße"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.