die Aufgabe
ist vollkommen
verloren

die Abgabe
ist vollkommen
geboren

doch die Vorgabe
ist vollkommen
unvollkommen




© j.w.waldeck 2015
Alle Rechte sind dem Autor vorbehalten!


© j.w.waldeck 2015


7 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher



Weitere Gedichte zum Nachdenken

Die Klingel

Jahresende

Der Wald

Inneren Frieden leben

Wir sind Betuchte wundertätiger Gefühle



Kommentare zu "Der Stille ergeben"

Re: Der Stille ergeben

Autor: D.R.Giller   Datum: 06.08.2017 6:35 Uhr

Kommentar: Wortwahl, Logik
Sie zu der Macht
hingebungsvoll, für
dessen Namen
Sieh' da so schuften
In der Nacht, sah man
es einfach und doch
Etwas zu feige, kaum
belebend
Ein Sinn für Menschen
Über Nacht, die Saga
Familiär oder Bekannten
Man muss vertiefen, die Fakten
hauen, auf zu Tisch!

LG D.R.

Re: Der Stille ergeben

Autor: Waldeck   Datum: 08.08.2017 1:01 Uhr

Kommentar: feige hilft, zu übernehmen
im Übel-Leben
welches sich auf das ÜBER-
Leben jenseits des Lebens stützt
wo sich das Üble gerne kreuzt
mit dem reinen Überzeug
das eine feste Überzeugung reicht
als Überzug für den mangelnden Geist
um das fehlende Innenreich
zu überschreiben
mit Namen, Vorlagen und Zeichen
die alle für das Aufwerten stehen
damit die Wertlosen
als einziger Wert überleben



LG. Waldeck

Re: Der Stille ergeben

Autor: Alf Glocker   Datum: 13.08.2017 10:06 Uhr

Kommentar: ein Text der passt!

LG Alf

Kommentar schreiben zu "Der Stille ergeben"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.