Meditation

Wir sollten das Leid umarmen,
es anerkennen um zu wachsen.
Wir können auf Wellen reiten,
doch werden wir sie nicht stoppen.

Versuche, schmutziges Wasser zu waschen,
doch sauber bekommst du es nicht.
Kann Hass durch Hass gar weichen,
Es ist Liebe durch die er wohl zerbricht.

Die Erde allein kann uns zeigen,
wie alles blüht, reift und gedeiht,
darum mach es dir zu eigen
und sei zum Wachsen gar bereit.

Angélique Duvier
Juli 2017

Meditation

© Angélique Duvier


© Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!


17 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher







Diesen Text als PDF downloaden



Weitere Gedichte zum Nachdenken

UNSCHÄRFERELATION

Erfülltes Leben?

Stumpfe Gewalt

Gesellschafts(selbst)mord

Dunkle Nacht



Kommentare zu "Meditation"

Re: Meditation

Autor: possum   Datum: 05.08.2017 8:38 Uhr

Kommentar: Hallo liebe Angelique, dies hast du ganz toll verfaßt, schön wenn auch kurz hier drinnen zu sein, ganz liebe Grüße!

Kommentar schreiben zu "Meditation"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.