Der Geschmack von Salz

© © Soléa P.

Noch ein paar Schritte übers Eis,
vom langen Wandern ist mir ganz heiß,
kalte Luft schlägt ernüchternd entgegen,
nur für den Zweck ein gnädiger Segen,
mitten im Winter hier zu sein...
völlig einsam und allein.

Knirschend mache ich mich nach Haus –
verharschter Schnee, blendet mich.
Mehr und mehr taut die Zeit auf
und ich hab klare Sicht …
in blauen Himmel, die helle Sonne,
ihre Strahlen – mein großes Glück, eine Wonne.

Es ist das Licht aus meiner Kindheit,
derselbe Mond – die Sterne.
Kilometerweit und Jahre her,
das Firmament in unendlicher Ferne.

Und mache ich die Augen zu,
für einen klitzekleinen Moment,
kommt die ganze Erinnerung –
die Kehle, sie wird eng,
Sehnsucht steckt in meinem Hals –
schmeckt nach Vermissen und nach Salz …

Ich werf den Kopf trotzig in den Nacken,
biete dem feigen Feind die Stirn,
ahne, weiß, es ist nichts vergebens,
egal, wo ich bin ... da ist auch mein Stern.


© Soléa P.


19 Lesern gefällt dieser Text.




Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher




Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Der Geschmack von Salz"

Re: Der Geschmack von Salz

Autor: Ikka   Datum: 27.02.2019 9:54 Uhr

Kommentar: Schön, dass oder wie dein STERN dich leitet, liebe Soléa!
Gerne gelesen und auch das zauberhafte Bild betrachtet.
Mit liebem Gruß,
Ikka

Re: Der Geschmack von Salz

Autor: Ella Sander   Datum: 27.02.2019 15:18 Uhr

Kommentar: Was immer auch kommt, wohl dem, der seinen Stern stets bei sich trägt und sich seinen Weg von ihm erleuchten lässt.

Berührende Zeilen, liebe Soléa!

Herzliche Grüße
Ella

Re: Der Geschmack von Salz

Autor: possum   Datum: 28.02.2019 1:19 Uhr

Kommentar: Sehr schön liebe Solea, Bild und dein Werk, ich wünsche jeden Menschen seinen Stern, ganz liebe Grüße!

Re: Der Geschmack von Salz

Autor: Soléa   Datum: 01.03.2019 17:12 Uhr

Kommentar: Stern – Licht, egal welches, solange es in jedem ist, von Anfang an, ist man denke ich, überall ein Stück weit daheim.

Ich grüße euch herzlich und wünsche allen ein schönes Wochenende
Soléa

Re: Der Geschmack von Salz

Autor: Alf Glocker   Datum: 02.03.2019 10:54 Uhr

Kommentar: Ein Gedicht für SeHfahrer!

Liebe Grüße
Alf

Re: Der Geschmack von Salz

Autor: Soléa   Datum: 03.03.2019 19:12 Uhr

Kommentar: Das freut mich Alf, danke und liebe Grüße
Soléa

Kommentar schreiben zu "Der Geschmack von Salz"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.