Wenn ich geh im grünen Wald
und ich bin mit mir allein
dann verfolgen sie mich bald
- die Gedanken sollen nicht sein.

Wo ist – wovon ich stets geträumt
auf meinem Weg durch dieses Leben
warum hat Liebe nur gesäumt
ich kann mir keine andere weben.

Der Wald rauscht seine Melodie
die er dem Denker immer rauschte
denn ich hörte immer sie
wenn ich meiner Sehnsucht lauschte.

Sehnsucht – ja – die hatt ich viel
in den Jahren meines Erdenseins
für manche war die Liebe Spiel
für mich war sie noch niemals eins.

Und so werd ich weiter hoffen
denn ein paar Jahre bleiben mir
lass den Wunsch mir weiter offen
dass ich einmal nicht mehr frier …


© Picolo


11 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher






Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden



Weitere Sehnsucht Gedichte

Der Urlaub (3)

Ungewissheit

ENDLICHKEIT

Ich suche einen Engel

Kokon



Kommentare zu "Wenn ich geh"

Re: Wenn ich geh

Autor: agnes29   Datum: 04.08.2017 23:31 Uhr

Kommentar: Lieber Picolo, wieder ein sehr schönes Meisterwerk von dir, und
das zu später Stunde. Ich habe es gerne gelesen.
Wünsche dir eine gute Nacht.
LG Agnes

Re: Wenn ich geh

Autor: Picolo   Datum: 05.08.2017 0:32 Uhr

Kommentar: Liebe Agnes,
ich danke Dir von Herzen für Deinen lieben Kommentar.
Ich wünsche Dir angenehme Träume .

LG Micha

Re: Wenn ich geh

Autor: possum   Datum: 05.08.2017 8:48 Uhr

Kommentar: So gerne eingetaucht, liebe Grüße!

Re: Wenn ich geh

Autor: Picolo   Datum: 05.08.2017 21:52 Uhr

Kommentar: Danke Christine übern großen Teich ;-)

LG Micha

Kommentar schreiben zu "Wenn ich geh"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.