Meine schwarze Göttin

© Yupag Chinasky

Meine schwarze Göttin

Sie ist wiederauferstanden,
zurückgekehrt aus dem Ozean,
aus der Wüste, dem Weltall,
und beglückt mich mit ihrer Nähe.

Ihr Anblick macht mich verrückt,
das Lächeln in ihrem Gesicht,
die Fülle der schwarzen Haare,
ihre nur halb bedeckten Brüste.

Wie gerne hätte ich dich hier,
deinen sinnlichen Körper,
eine Frau, in deren Nähe
Männerherzen höher schlagen.

Meine Augen wollen dich verschlingen,
meine Hände dich gierig abtasten,
mein Verstand dich endlich begreifen.
Danke, dass du existierst, schwarze Göttin.


© Yupag Chinasky


1 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Meine schwarze Göttin"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Meine schwarze Göttin"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.