Raumlose Ewigkeit

© Santos-Aman

Dein Haar streifte meine Brust,
der Duft deines Körpers meine Sinne,
ein sanfter Kuss, der Gedanken lähmte,
huschte über meine Lider.
Ganz umwoben, Herz an Herz,
glitten wir dahin.

In inniger Umarmung
zerstreute die Flüchtigkeit
des Augenblicks Festhaltendes.
Hineingetaucht in Feuchtes, Wärmendes,
Sanftes, Umschließendes.

Trank ich die Süße Deiner Lust,
berauschte mich an ihr
und fiel ins Bodenlose,
versanken wir zeitlos
in die raumlose Ewigkeit.


© Santos-Aman


11 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher








Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Raumlose Ewigkeit"

Re: Raumlose Ewigkeit

Autor: possum   Datum: 02.08.2019 2:27 Uhr

Kommentar: Da werde sogar ich alter Knochen ganz sinnlich,
lieber Santos wenn man in deinem Werk anhält,

lieben Gruß!

Re: Raumlose Ewigkeit

Autor: Santos-Aman   Datum: 02.08.2019 8:17 Uhr

Kommentar: Liebe possum,

ach geh.... alte Knochen, was sollte ich da wohl sagen? *g
Niemand ist für Sinnlichkeit zu alt. :D

Einen schönen Freitag für dich
Lieben Gruß, Santos

Kommentar schreiben zu "Raumlose Ewigkeit"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.