Leises Plätschern, Abendrot
zum Schlafe neigt sich nieder
die Erinnerung an diesen Tag
und leis erklingen Lieder

Leises Plätschern, Abendrot
im Licht des Sternenglanz
schimmert mir gar wunderbar
deines ewigen Leben Kranz

Leises Plätschern, Abendrot
im Schutz der Einsamkeit
darf ich ruhn in deiner Wärme
ohne Raum und ohne Zeit


© Anita Zöhrer


7 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher





Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Leises Plätschern, Abendrot"

Re: Leises Plätschern, Abendrot

Autor: Angélique Duvier   Datum: 17.05.2022 12:50 Uhr

Kommentar: Wow, klasse Gedicht und Schreibstil, liebe Anita!

Herzliche Grüße,

Angélique

Re: Leises Plätschern, Abendrot

Autor: Michael Dierl   Datum: 17.05.2022 13:18 Uhr

Kommentar: Schön geschrieben! Da fällt mir dazu ein Almhütte ein in der man einsam oder zu zweit seinen wohlverdienten Schlaf entgegenschwärmt!

lg Michael

Re: Leises Plätschern, Abendrot

Autor: Anita Zöhrer   Datum: 17.05.2022 18:58 Uhr

Kommentar: Danke, liebe Angélique und lieber Michael! Schönen Abend wünsche ich euch beiden!

Liebe Grüße,
Anita

Re: Leises Plätschern, Abendrot

Autor: elvira_gedichte   Datum: 19.05.2022 8:16 Uhr

Kommentar: im verneigenden Dank, liebe Anita, ein schöner Klang der in deinen Worten schwingt.....gleicht es doch einem Abendgebet in stillster Einheit mit allem Dasein und eingebettet zu sein im Kosmos der Ewigkeit, innigst Elvira

Re: Leises Plätschern, Abendrot

Autor: Anita Zöhrer   Datum: 19.05.2022 12:44 Uhr

Kommentar: Vielen lieben Dank auch dir, liebe Elvira! Alles Liebe, Anita

Kommentar schreiben zu "Leises Plätschern, Abendrot"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.