Eine mir bekannte Melodie erklang in unserem Haus

Als ich zur Arbeit fuhr hinaus

Ich sah dich im Wohnzimmer stehen

es scheint dir gerade gut zu gehen.

Die Musik ließ den Stress um dich herum vergessen

Familie, Arbeit und anderes Geschehen war erstmal gegessen.



Im Takte der Melodie beginnst du deinen Tanz

Die Sonnenstrahlen scheinen auf dein Gesicht.

Du tanzt und tanzt, bemerktest es nicht.

Du ließest dich ein, auf einen Tanz mit der Sonne

Dein Gesicht leuchtete vor Glück und vor Wonne

Nichts konnte dich ablenken, Nein

Wolltest heut´ mal jemand anderes sein



Unser Kind schaute wie gebannt

In die Richtung, wo die Mutter tanzt.

Es scheint als wär´ ihm dieses Lied bekannt

Nicht lange und es tanzten beide

Es kam dabei keine Langeweile



Im Takte der Melodie beginnt ihr euren Tanz

Die Sonnenstrahlen scheinen auf die Gesichter.

Ihr tanzt und tanzt und bemerktet es nicht.

Ihr ließet euch ein, auf einen Tanz mit der Sonne

Die Gesichter leuchteten vor Glück und vor Wonne

Nichts konnte euch ablenken, Nein

Wolltet heut´ mal jemand anderes sein





Nach dem Tanze mit der Sonne

War´s vorbei mit Glück und Wonne

Der Stress mit allen holt euch ein

Wann werdet ihr jemals glücklich sein?

Nach meiner Arbeit kam ich Zuhause an

Und als der Tanz von vorn begann,

tanzten wir zusamm´



Im Takte der Melodie beginnen wir unseren Tanz

Die Sonnenstrahlen scheinen auf die Gesichter.

Wir tanzen und tanzen, bemerken es nicht.

Wir ließen uns ein, auf einen Tanz mit der Sonne

Die Gesichter leuchteten vor Glück und vor Wonne

Nichts konnte uns ablenken, Nein

Wollten heut´ mal jemand anderes sein.


© Andre Rosenblatt


1 Lesern gefällt dieser Text.





Kommentare zu "Tanz mit der Sonne"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Tanz mit der Sonne"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.