Ich denk an dich

Ich lieg im Bett in meinem Zimmer
Und ich denke noch an dich
Habe keinen blassen Schimmer
Ob auch du noch denkst an mich.

Ich streck die Hände aus nach dir
Ach, wie fehlt mir deine Wärme
Wärst du heute nur bei mir
Hätte deine Nähe nur zu gerne.

Die Liebe darbt wie eine welke Blume
Da wär noch Glut um sie zu schüren
Du bist längst fort, das ist das Dumme
Kann dich noch im Nachtwind spüren.


© Herbert Kaiser


9 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Ich denk an dich"

Re: Ich denk an dich

Autor: Alf Glocker   Datum: 08.06.2021 8:15 Uhr

Kommentar: schaurig schöne Worte...

LG Alf

Re: Ich denk an dich

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 08.06.2021 9:14 Uhr

Kommentar: Lieber Herbert,
das Leben ist ein großes Puzzle; mit schönen und auch leidvollen Erinnerungen. Gefühlvoll geschrieben.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Ich denk an dich

Autor: Jens Lucka   Datum: 08.06.2021 21:02 Uhr

Kommentar: Den Schmerz spüre ich deutlich mit dir, lieber Herbert.

Herzlichst, Jens

Re: Ich denk an dich

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 08.06.2021 21:38 Uhr

Kommentar: Liebe Freunde seid bedankt. Eure Zustimmung freut mich.

Lg Herbert

Re: Ich denk an dich

Autor: Michael Dierl   Datum: 08.06.2021 23:05 Uhr

Kommentar: Toll geschrieben UND kann ich sehrgut nachempfinden!

lg Michael

Re: Ich denk an dich

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 08.06.2021 23:07 Uhr

Kommentar: Danke lieber Michael.

Lg Herbert

Kommentar schreiben zu "Ich denk an dich"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.