Wir sind Blätter am Ast im Wind;
Du und ich gemeinsam in tiefen Wurzeln
der Verbundenheit;
Und wenn wir fliegen, dann fliegen wir nur zu Zweit
still steht dann die Zeit; wenn meine und deine Lippen
sich für immer finden.

Sehe in dir, was ich in Niemandem jemals sah:
Es ist so groß und warm, so schön und voll.

Mit dir und in dir bin ich erst frei;
fühle mich als stürze alles in sich ein
uns erstehe gleichzeitig zu neuer Größe auf;
weiß nun erst warum ich geboren wurde
und warum es überhaupt das Leben gibt
und ja nur so es wirklich Sinn ergibt.
Bist du meines Glückes Schmid.


© Copyright J. Renner 2019


2 Lesern gefällt dieser Text.






Kommentare zu "Meines Glückes Schmid"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Meines Glückes Schmid"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.