In meinem Wohnzimmer ist so eine besondere Tapete.
So, eine Tapete mit Männchen. Nur mit ein paar Strichen
gezeichnet. Arme nur Striche. Beine nur Striche. Brust
nur Striche. Und der Kopf nur ein Strich. Eine ganze
Tapete nur Menschen. Und alle nur aus ein paar Strichen.
Jahre, habe ich mir das angesehen. Der ganze Mensch.
Nur aus Strichen!

Jetzt habe ich ein Poster aufgehängt. Eine Frau ohne
Kleider. Mit einem lebendigem Gesicht. Und hellen Augen.
Und roten Lippen. Und wunderbaren Brüsten. Und langen
Beinen. Und einem herrlichen Körper. Und das ganze
Wohnzimmer, ist jetzt voller Leben. Nur wegen diesem
Poster. Und der Frau ohne Kleider. Und dem Mensch, der
mehr als ein Strich ist!

So irgendwie, ist mir, das Leben, klar geworden. Und was
der Mensch ist. Ich habe Jahre hin gesehen. Und da waren
nur Striche. Striche ohne Gefühle. Striche ohne Gedanken.
Striche ohne Leben. Striche die Aufgaben erfüllen. Und
Wege gehen. Aber ohne Ziel und Ergebnis bleiben. Jetzt
sehe ich das Leben richtig. Und der Mensch ist lebendig
und schön!

Diese Striche waren meine Lehrer. Für Jahre und Jahre
haben sie mir gesagt: „Du kannst nicht denken! Du kannst
nicht fühlen! Und Du begreifst nichts von diesem Leben!
Und Du begreifst nichts von dieser Welt! Und erledige
Deine Aufgaben. Und sei zufrieden. Also arbeite! Und
esse! Und trinke! Und feiere mal! Aber vergiss nie. Du
bist nur ein Strich!

Jetzt komme ich in das Wohnzimmer. Und, ich sehe diese
Frau. Und sehe Ihr Lächeln. Und diese lebendigen Augen.
Und diesen faszinierenden Körper. Mit allem Charme. Und
kann plötzlich Fühlen. Und weiß, das Leben ist herrlich.
Und kann plötzlich Denken. Und weiß, das Leben ist genial.
Und alles hat den Zauber. Und alles ist voller Hoffnung
und Kraft!

Und ich sehe, den Mensch, jetzt anders. Und weiß: „Der
Mensch ist voller Gefühle! Und voller Liebe! Und er will
das Glück! So, wie ich es auf dem Poster sehe! Wenn der
Mensch mehr als ein Strich ist! Und sein Lehrer mehr ist,
als eine Tapete! Wie diese Frau ohne Kleider!“ Und es klar
ist: „Der Mensch ist bezaubernd! Und alle Tapeten lügen!“



3/2016


© Klaus Lutz


6 Lesern gefällt dieser Text.







Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Tapeten"

Re: Tapeten

Autor: possum   Datum: 12.03.2019 23:44 Uhr

Kommentar: Lieber Klaus ein wundervolles Werk durfte ich hier lesen, Danke hat mir sehr gefallen, liebe Grüße an dich!

Re: Tapeten

Autor: Alf Glocker   Datum: 13.03.2019 8:48 Uhr

Kommentar: so ist es Klaus, so ist es...nichts als die Wahrheit...

LG Alf

Re: Tapeten

Autor: Ella Sander   Datum: 13.03.2019 20:52 Uhr

Kommentar: Sehr gut! Gefällt mir, lieber Klaus!
Vor allem der letzte Satz ist genial! :)
Liebe Grüße
Ella

Kommentar schreiben zu "Tapeten"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.