Das Sterben und das Gehen-lassen
verlangt uns Menschen noch einmal das Letzte ab.
Unsere Seele kann es nicht so ganz erfassen
und kann es nicht, noch bis ins stille Grab.

Ein jeder wird einmal an dieser Schwelle stehen.
Immer hält jemand seine Hand und ist betroffen.
Dass wir vom Tode dann noch nichts verstehen,
das kann ich für mich selbst nur hoffen.

Hat die Wissenschaft das letzte Geheimnis erst geklärt
und nimmt alle Dinge, die uns noch Hoffnung flößten,
so ist dem Sterbenden das letzte Licht verwehrt
und womit soll der Trauernde sich trösten?

Das letzte Geheimnis


© Verdichter


18 Lesern gefällt dieser Text.







Unregistrierter Besucher





Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Das letzte Geheimnis"

Eine Fernsehsendung versprach vollmundig, das Geheimnis des Sterbens zu lüften.
Zum Glück nur heiße Luft. Nur bekannte Fakten und Vorstellungen, alles Ungewisse blieb ungewiss. Da bin ich aber erleichtert.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Das letzte Geheimnis"

Re: Das letzte Geheimnis

Autor: Soléa   Datum: 12.02.2019 20:36 Uhr

Kommentar: Man muss nicht alles wissen und ich will auch nicht alles Wissen, liebe Verdichter.
Es gibt Dinge, wo man nicht darüber grübeln sollte, frei nach dem Motto, „was man nicht in der Hand hat, kann man auch nicht halten“. Ein gutes Gedicht mit sehr ansprechenden Bild …

Liebe Grüße
Soléa

Re: Das letzte Geheimnis

Autor: possum   Datum: 17.02.2019 23:42 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter, ja Menschen moechten Geheimnisse finden und doch ... hoffentlich erfahren wir erst mehr darueber wenn wir es selber durch gehen, liebe Gruesse an dich!

Kommentar schreiben zu "Das letzte Geheimnis"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.