Die Einzige auf Immer

Die Liebe sog ihren Nektar
aus den Blüten
der vollen Lippen
Schmetterling
durstiger Küsse

Große schöne Augen
voll purer Zärtlichkeit
umarmen meinen Geist
wie eng umschlungen tanzende
laut pochende Herzen
still wissender Seelen

Doch nun heute und ohne dich
wirkt auch der blaue Himmel trist
trostlos wie eine Regenwolke
knöchern frierender Melancholie
des einsamen Universalgenie

Bin verloren wie
Odysseus auf den Meeren
ohne dich
mein Kompass des Lebens
scheint doch alles vergebens

Im Delirium den Stift übers Blatt
geführt wie von fremder Hand
und im Wachen die Schrift nicht mehr
erkannt
doch das Wissen mich bannt
dass es Groß war und ist
der wahren Liebe letzter Schliff
eingraviert in den mächtigen Felsen
unserer großen Geschichte
besehen im Lichte
starker brauner Augen
gefährlich, doch aber ehrlich
bist du die Einzige
von allen und auf immer


© Copyright 2019 J. Renner


18 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Die Einzige auf Immer"

Re: Die Einzige auf Immer

Autor: Halaf   Datum: 06.02.2019 23:22 Uhr

Kommentar: Ein sehr schönes, emotionales Gedicht. Gefällt mir gut

Re: Die Einzige auf Immer

Autor: possum   Datum: 07.02.2019 2:45 Uhr

Kommentar: Sehr tiefgründig hast du dies verfaßt, lieber Gruß!

Re: Die Einzige auf Immer

Autor: joe   Datum: 07.02.2019 11:15 Uhr

Kommentar: Danke Halaf, danke Possum
für euer Lob! Freut mich, dass es euch gefallen hat.
LG
Joe

Re: Die Einzige auf Immer

Autor: humbalum   Datum: 07.02.2019 12:09 Uhr

Kommentar: Poetisch! Romanitisch! Die Liebe, wenn sie ganz eigene Sätze findet! Und die Worte kostbar werden wie Gold! Ich mag diese Poesie! Sie hat so eine berührende Schönheit! Allerdings muss man solche Gedichte zu lesen wissen! Ich lese die immer zwei- dreimal! Dann finde ich da den richtigen Zugang! Schön! Klaus

Re: Die Einzige auf Immer

Autor: joe   Datum: 08.02.2019 12:30 Uhr

Kommentar: Danke Humbalum für deinen netten Kommentar. Ich versuche gern zum Nachdenken und Fühlen anzuregen, auch zwischen den Zeilen. Manchmal gelingt es, manchmal weniger.
LG
Joe

Kommentar schreiben zu "Die Einzige auf Immer"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.