Bist du denn mein Gegenteilchen?
Gebe ich mich in dir auf?
Nein, ich warte noch ein Weilchen
und dann haust du mir eins drauf!

Ich kann nicht verstehen wollen
was du denkst und von mir hast.
Dir gefällt es nur zu schmollen,
trotzdem blüht der Seidelbast…

Der Frühling hat halt seine Tücken!
spürst du sie denn nur im Gram?
Lieber lässt du gleich durchblicken:
du entziehst dich voller Scham.

Irgendetwas brauchbar Dummes,
bin ich, wie ein Lassmichlos,
denn ich habe etwas Krummes
und das passt in deinen Schoß!

Wenn es drin ist, musst du klagen,
mir den schlimmen Vorwurf machen,
ich sei da, um dich zu plagen –
ja, da kann ich gar nicht lachen!

Musst du mich denn stets verneinen,
bis wir uns im Crash auflösen?
Sollten wir uns nicht vereinen,
im Guten? Klar, du meinst im Bösen!


© Alf Glocker


4 Lesern gefällt dieser Text.




Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Antimaterie"

Re: Antimaterie

Autor: Soléa   Datum: 07.01.2019 19:43 Uhr

Kommentar: Zur Krönung fehlt nur noch ein Bild!?

Liebe Grüße
Soléa

Re: Antimaterie

Autor: possum   Datum: 08.01.2019 1:10 Uhr

Kommentar: Deine Werke ... sagenhaft! Lieber Gruß!

Re: Antimaterie

Autor: Alf Glocker   Datum: 08.01.2019 6:20 Uhr

Kommentar: Vielen Dank liebe Freunde!

Ja, das Bild...ich bedanke mich für die Nachfrage,
aber ich war mal wieder im Stress... :-(

LG Alf

Kommentar schreiben zu "Antimaterie"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.