Mit jeder Faser meines Seins,
spür ich die Musik des Lebens.
Niemals könnte es schöner sein,
im leichten Taumel des Schwebens.

Beschwingt wie ein glückliches Kind,
durchreise ich die bunte Welt,
gestreichelt vom herbstlichen Wind,
beim Flug über das Ährenfeld.

Sommer, du bist verschwunden,
kahl die Bäume, im nackten Kleid.
Bald wird meine Seele gesunden
und mein Herz von Kummer befreit.

In der Tiefe meiner Seele,
dort finde ich endlich die Ruh,
auf das mich kein Leid mehr quäle,
auch du mein Herz, hör einfach zu.


© Susan Melville


24 Lesern gefällt dieser Text.




Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher




Kommentare zu "Herbstgedanken"

Re: Herbstgedanken

Autor: agnes29   Datum: 03.10.2018 17:47 Uhr

Kommentar: Deine Herbstgedanken haben mir gefallen liebe Susan, du hast
an alles gedacht, wunderschön hast du sie beschrieben.
Liebe Grüße,
Agnes

Kommentar schreiben zu "Herbstgedanken"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.