Zum funkeln brachtest einst mein Leben,
du wunderschöner Diamant.
Ein Engel hat dich mir gegeben,
Von da an schmückst du meine Hand.

Die Zeit mit dir schenkte mir Leben,
ich hatte dich so wohl bei mir.
Und selbst war ich dir auch ein Segen,
ich fühlte du bist gerne hier.

Ich hab einen Mensch aus dir gemacht,
hielt dir Treu auf schweren Wegen.
Jetzt stehst du auf mit meiner Kraft,
längst vorbereitet für das Leben.

Gemeinsam schwörten wir uns beide,
auf unendlich lange Zweisamkeit.
Siehst du nicht wie sehr ich leide,
du warst schon viel zu früh bereit.

Ich hätt fast alles drum gegeben,
damit du bleibst noch ein paar Jahre.
Mein Herz hat aufgehört zu leben,
denn ich weiß nicht wohin ich fahre.

Ich halte es bislang noch immer,
für einen furchtbar schlechten Traum.
Ich sitz alleine hier im Zimmer,
und mit mir spaltet sich der Raum.

Mit letzter Kraft ruf ich nach dir,
Engel der mir Leben gab.
Ich sitze so alleine hier,
und mach mich fertig für mein Grab.


© without prejudice *


11 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher






Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Geschenk"

Schlotheim (Thüringen) 21.12.2016

Der Verlust eines sehr wichtigen Menschen hatte mich fast das Leben gekostet.

Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Geschenk"

Re: Geschenk

Autor: Santos-Aman   Datum: 09.03.2018 18:07 Uhr

Kommentar: das ist sehr traurig und wenn ich könnte spendete ich Dir Trost.

Re: Geschenk

Autor: possum   Datum: 09.03.2018 23:21 Uhr

Kommentar: Alles Liebe wünsche ich dir aus Herzen! glG!

Kommentar schreiben zu "Geschenk"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.