jed' Baumstumpf will hoch treiben
wo versoffene Sägemeister
kein Nachfahr übrig lassen

viel Leerraum, zum dumm gaffen
und sterile Grundsatztreue
ist nichts für scheue Dichterfreunde!

Licht, überall schön sichtbar!
und dann noch eine Kamera
an jeder Gartenecke
und Gift gegen die Gartenschnecke

hier fühlt sich wohl
der Schädel wie ein Blumenkohl
das Mädel mit dem Tablet
dessen Nase darin Nöte versteckt

der Baumstumpf dort
ist ihr Lieblingsort
auch wenn er nicht mehr blüht

mal sitzt ein Vöglein munter
mal ruht ein dicker Kater
mal streunt ein kleiner Marder

und selbst der Amselrich
singt darauf sein Lieblingslied



© j.w.waldeck 2015
Alle Rechte sind dem Autor vorbehalten.


© j.w.waldeck 2015


5 Lesern gefällt dieser Text.







Beschreibung des Autors zu "Stumpfsinnig"

Das Mispelwispelreich dient mir als Plattform für Kinder- und Jugendgedichte
aber auch für ganz niedliche Liebesgeschichten, zuweilen auch von der Natur
selbst geschrieben.



Weitere Liebesgedichte

Für immer

Deine Liebe, Schwesterchen

Offenes Buch

Fleht meines Herzens sanfte Weise

Verrat



Kommentare zu "Stumpfsinnig"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Stumpfsinnig"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.